12.01.2013

Zwischen zwei Haltestellen (37)


Gestern im Tram.
Eine junge Frau mit Kinderwagen steigt ein. 
Eigenartige Geräusche ertönen.
Ein Knurren, Prusten, Schnauben, Niesen. 
Schon werfen die Mitmenschen die ersten missbilligenden Blicke.
"Sei endlich still!" sagt die Mutter energisch.
Nur, das Kleinkind sitzt still und zufrieden da, den Nuggi im Mund.
Meine Augen wandern nach unten zum Gepäckteil des Kinderwagens.
Dort sitzt  der Grund für die lauten Geräusche:
Ein Mops... ;)



Kommentare:

  1. Danke für diese hübsche Lächelgeschichte!

    Ja, gelegentlich sieht man sich arg getäuscht in seinen Erwartungen... ;-)

    Einen netten Sonntag wünsche ich Ihnen, liebe Hausfrau Hanna.

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen,
    liebe Frau Quer!
    Diese komischen Alltagssituationen zu sehen und sich von ihnen ein Lachen entlocken zu lassen, macht das Leben gleich um einen Farbtupfer reicher :)

    Herzlich grüsst in einen hochnebelgrauen Sonntag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte schon, der Ehemann sitzt auf dem Sitz vor ihr ... ;-)

    Süße Geschichte!

    AntwortenLöschen
  4. Oder gut verstaut unten im Gepäckteil,
    liebe Anhora... ;)

    Herzlich grüsst über die Grenze
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. "Bleibe glücklich, bleibe froh,
    wie der Mops im Haferstroh.",
    kam mir da spontan in den Sinn, liebe Hausfrau Hanna.
    ;-)

    Verspätete Neujahrswünsche
    und liebe Grüsse,
    Bobsmile

    AntwortenLöschen
  6. Solche Momente sind doch wahrlich kleine Glitzermomente im manchmal gräulichen Alltag!
    ♥-liche Grüsse Madame Smilla

    AntwortenLöschen
  7. Ist ja köstlich.
    Ein breites Grinsen wär da wohl das Geringste gewesen, das sich auf meinem Gesicht abgezeichnet hätte.

    AntwortenLöschen
  8. Naja, so glücklich und froh tönte der Mops in seinem Haferstrohbett nicht unbedingt,
    lieber Bobsmile,
    aber gereimt und gedichtet passt dein Gedanke perfekt :)

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Glitzer- oder Sternschnuppenmomente, wie ich zu sagen pflege,
    liebe Madame Smilla,
    sie heitern und hellen das Alltaggrau sofort auf :)
    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Was denkst du,
    liebe Bea Flohnmobil,
    was i c h gemacht habe?
    Zuerst einmal komisch geguckt!
    Und dann laut gelacht!

    Herzlich grüsst in einen frohen Abend
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  11. Köstlich!

    Herzlichst
    Marie

    AntwortenLöschen
  12. :) und <3 grüsst dich,
    liebe Marie
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen