Nochmals Meer...

07.02.2013

Meer ist im Moment nicht möglich.
Dafür ein Spaziergang dem Fluss entlang im Schneeregenschauer:


In Begleitung schreiender, gefrässiger Möwen:


Und mit Ulf Lundells Musik, seinem Text im Ohr:

"Jag trivs bäst när havet svallar, och måsarna ger skri, 
när stranden fylls med snäckskal, med havsmusik uti.
När det klara och det enkla, får råda som det vill,
när ja, är ja, och nej, är nej,och tvivlet tiger still."

"Ich fühle mich am wohlsten, wenn das Meer wogt und die Möwen schreien, 
der Strand mit Muscheln übersät, in denen Meeresmusik tönt. 
Wenn plötzlich Einfachheit und Klarheit bestimmen, 
und ein "Ja" ein "Ja" ist und ein "Nein" ein "Nein" - und aller Zweifel verstummt."


PS. So war es tatsächlich! Die Gedanken wurden weniger, die Zweifel leiser, und es entstand fast schon eine kontemplative Stimmung - nicht nur bei den Möwen... :)

4 Kommentare:

smultronella hat gesagt…

Das ist eine sehr schöne Übersetzung, liebe Hanna.
Aber Schneeregen?.... da will man doch lieber Schnee!!

Quer hat gesagt…

Meer oder Fluss - am Wasser sein und den Gedanken nachhängen oder einem schönen Lied, das tut bei jedem Wetter gut, liebe Hausfrau Hanna.

Ja, ja!

Einen lieben Gruss in den Freitag,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Tack ska du ha för komplimangen,
liebe Smutronella,
es war das erste Mal, dass ich mich getraute, etwas freier zu übersetzen...

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Wasser, Weite und Bewegung ergeben einen Zustand des 'Sich-wohl-Fühlens',
liebe Frau Quer,
und da spielt auch das Wetter nur eine nebensächliche Rolle...
Herzlich in den Wintertag
Hausfrau Hanna