Schwarze Köttel auf weisser Unterlage

16.02.2013

Wieder einmal habe ich die Elchherde im Norden Schwedens besucht. Natürlich nur per Mausklick.
Dabei haben meine Augen etwas Neues entdeckt.
Ganz deutlich ist auf dem weissen Schnee eine Ansammlung kleiner, schwarzer Kugeln zu sehen.
Elchlosung! Oder auf Schwedisch 'älgskit' (eljschiit).
Daraus, so habe ich einmal gelesen, machen die findigen Schweden die kreativsten Dinge.
Handgeschöpftes Papier etwa. Oder die getrockneten und bemalten Kugeln werden aufgefädelt zu originellem Schmuck.  Oder mit etwas weniger Aufwand in ein schlichtes Glas eingesammelt und so verkauft.
Den Touristen natürlich ;)



PS. Ein schönes Wochenende, das der Fantasie ihren ungebremsten Lauf lässt,
wünscht Hausfrau Hanna

6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Älgskit - was für ein nettes Wort dafür. ;-)

Ja, ja, die alten und jungen SchwedeInnen lieben wohl ihre nationalen Zotteltiere vom Kopf bis zum Schwanz...

Ein Lächeln in den Sonntagmorgen,
Brigitte

Smilla hat gesagt…

Meine Schafe kötteln ganz ähnlich!
Wenn ihr Post meine Fantasie da nicht ins Wirbeln bringt...
Wünsche auch ihnen ein genüssliches Wochenende
♥-lich Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Nicht nur die Schweden und Schwedinnen lieben ihre königlichen Waldbewohner,
liebe Frau Quer,
eine Schweizer Touristin mit Namen 'Hausfrau Hanna' ebenfalls ;)
Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dann nichts wie los,
liebe Madame Smilla,
mit dem Köttelkunsthandwerk!
Ein Paar bunt angemalte Ohrhänger würde ich nämlich s o f o r t kaufen und auch tragen :))

Herzlich Hausfrau Hanna

smultronella hat gesagt…

Hejsan!
Die Schweizer sind nix im Vergleich zu den deutschen älggalna Touristen. Die Schweden lachen uns aus. :)
Das hier habe ich in einem Forum gefunden:

Jag tror att ide´n mycket väl kan fungera. Tyskarna är ju tokiga i allt som har med älg att göra, och att köpa en burk älgbajs kanske är mindre skämsligt för den tyske turisten om han kan motivera det med att han skall ha det i rabatten .

Hyrde under några år ut en stuga på tomten till tyskar, och gemensamt för ALLA var att de frågade efter var man kunde se älg. Jag brukade peka ut ett ställe på ett hygge i närheten, för jag visste att såg de inte älg där så kunde dom åtminstone få med sig lite älgskit hem, för det fanns det där. Sålde också älgtänder till några.

Vielleicht gibt sich das irgendwann, denn es gibt schon seit einiger Zeit Elche in meiner deutschen Heimat.

Elchige Grüsse
Claudia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Von der Elchvernarrtheit der Deutschen,
liebe Smultronella,
habe ich ebenfalls gelesen. Und dass sich die Schweden lustig machen darüber. Vielleicht sind ja die Produkte aus Elchköttel ein kreatives Resultat dieser Erheiterung ;) ?

Älgiga hälsningar och ett stort tack för den svenska texten :)
Hausfrau Hanna