Zwischen zwei Haltestellen (68)

06.12.2014


In den letzten 24 Stunden fand jemand den Weg in mein Blog mit diesem Suchbegriff:

hausfrau singt an haltestelle

Damit es klar ist: Die singende Hausfrau war im Fall nicht ich.
Nun, was nicht ist, kann ja noch werden!
Die Idee, irgendwo in der Stadt an einer gut frequentierten Haltestelle zu singen, oder an einem Plätzchen zwischen zwei Haltestellen, hat etwas.
Dazu eine Ukulele.
Die vier Griffe, die ich als Kind konnte, beherrsche ich immer noch.
Und dann fehlt nur noch eine knackige, kecke Zeile auf dem Spendenkartonschächtelchen.
Um den Vorbeieilenden und hoffentlich auch Stehenbleibenden das  Loslassen zu erleichtern...


"Übergewicht loslassen!"

PS. Ein schönes, gelöstes und gut austariertes 2. Adventswochenende wünscht allerseits
Hausfrau Hanna

2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Wollen Sie nicht lieber noch bis zum Frühjahr warten mit Ihrer Ukulele, liebe Hausfrau Hanna?
Zum Sitzen und Singen draussen ist es inzwischen definitiv zu kalt - und ohne zwingende Not sollte man sich das nicht antun...

Geniessen Sie doch den Nikolausabend beim Singen im warmen Stübchen!
Herzlich,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich würde mich natürlich aufrecht hinstellen,
liebe Frau Quer,
und bei diesem Wetter käme wohl auch ein schönes Mitleidsümmchen zusammen...
Aber Sie haben natürlich völlig recht: Singen und Ukulele spielen passen besser zum Frühling!

Ob mit oder ohne Singen - haben auch Sie einen gemütlichen Samichlausabend zuhause in der Wärme :)

Hausfrau Hanna