Ein süsser Tag

20.12.2012

Es gibt Tage, da herrscht die absolute Flaute.
Und dann wiederum gibt es Tage, da reiht sich eine Überraschung an die andere.
So wie gestern.
Gegen Mittag kommt Katino als vorweihnachtlicher Überraschungsgast vorbei und überreicht mir ein grünumhülltes Paketchen. Darin befinden sich die besten Läckerli der Welt. Nein, nicht solche aus Miriam Blochers Läckerlihuus, sondern s.e.l.b.s.t.g.e.b.a.c.k.e.n.e!
Bereits mit der schwedischen Muttermilch müssen 'die Grosse' und 'die Kleine' das Backen eingesogen haben. Das Resultat, das sie abends in ein Tuch eingehüllt vorbeibringen, ist beachtlich und nicht zu toppen:
Noch lauwarm sind sie, die herrlichen, goldfarbenen Lussekatter mit Sultaninen und Hagelzucker!


PS. Und da ich absolut kein Talent zum Backen habe, mache ich ganz freundlich darauf aufmerksam, dass man mir jederzeit ein paar Versucherli vorbeibringen darf...
Ein herzliches Danke schon im Voraus :)

2 Kommentare:

sylvia hat gesagt…

oh!oh!oh! diese Basler Leckerli sind einfach eine schau! leider gehts mir wie dir, ich bin nicht die tolle backtante. deshalb muss bei jedem basel-besuch eine tüte leckerli mit. früher backte sie manchmal meine mutter, die in basel aufgewachsen ist...
liebe grüße, hab eine schöne Weihnachtszeit!
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Läckerli, die ein Freund und echter Basler selbst gebacken hat,
liebe Sylvia,
sind durch nichts zu toppen :)
Ausser vielleicht, wenn sie von einer aus Basel stammenden Mutter gebacken wurden :))
Auch dir frohe Weihnachten mit oder ohne süsse Basler Leckereien
Hausfrau Hanna