Ganz viel Liebe

31.08.2014


Fanni war eine ungarische Austauschschülerin, die hier ein Jahr lang in einer Gastfamilie lebte.
Als anfangs Juli ihre Heimkehr bevorstand, fragte ich sie, was sie sich von mir als Abschiedsgeschenk wünsche.
Ganz kurz nur musste sie überlegen und sagte dann etwas, womit ich nicht gerechnet hatte:
"Liebe!"
Was "Liebe" auf Ungarisch heisst, weiss ich nicht.
Auf Schwedisch jedoch heisst Liebe 'kärlek' (das 'k' wird als 'sch' ausgesprochen: Schärlek).
Und ganz viel davon schicke ich heute Fanni und allen, die Musik mögen.
Mit diesem wunderschönen Liebeslied vom diesjährigen 'Allsång på Skansen':




PS. Tack så jättemycket Anna Stadling för denna underbara sången!

PPS. Und der Refrain 'Jag älskar dig' bedeutet natürlich ... 'Ich liebe dich' :)

6 Kommentare:

Anonym hat gesagt…


HalloHausfrauHanna
Die schwedischeCountrylady mit der chyschterige Hammerstimme gefällt mir.
So Musig liebäni voll!

Gruss vom Pesche

Quer hat gesagt…

Zum Verlieben schön, die Antwort - und die Stimme der Liebessongsängerin!

Herzlichen Gruss zum Wochenbeginn,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ihre Stimme ist tatsächlich speziell,
lieber Pesche,
und mir geht es genauso wie dir:
Ich liebe dieses Liebeslied :)

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und wissen Sie was,
liebe Brigitte von Quer,
der ganze 'Allsångabend' war der Liebe gewidmet!
Und die Regenbogenfahnen wehten am Rande der Bühne im Wind dazu:)

Herzlich in die erste Septemberwoche
Hausfrau Hanna

wildgans hat gesagt…

Wie wird denn die junge ungarische Austauschschülerin jetzt weiterleben? Studieren? Bin neugierig...

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sie geht weiter zur Schule,
liebe Frau Wildgans,
und dann im nächsten Jahr das Abitur machen.
Was weiter wird, wird das Leben zeigen.
Auf jeden Fall vermisst sie Basel...
Was ich gut verstehen kann.

Herzlich Hausfrau Hanna