Unter dem Holunderbaum...

02.07.2015


Am Morgen früh setze ich mich unter den Holunderbaum, der eine grüne, schattige Gartenlaube bildet. Vor mir liegen zwei Bücher der finnlandschwedischen Autorin Tove Jansson:
'Sommarboken' und dessen deutsche Übersetzung 'Das Sommerbuch'.
Jeden Tag lese ich ein Kapitel.
Erst halblaut, Wort für Wort, auf Schwedisch.
Dann leise auf Deutsch.
Gleichzeitig machen die Jungschwalben ihre ersten Flugversuche und stossen helle Töne aus.
Der schönste Moment des Tages.



6 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

es sieht sooooo schön und kühl aus:-))))! einen schönen weiteren aufenthalt wünscht
Sylvia

Regula hat gesagt…

Geniesse es. Wirklich ein wunderschöner Ort.Viele Mussestunden wünscht herzlich
Regula

Smilla hat gesagt…

Weiter so, geschätzte Lebenskünstlerin!
Eine die kühlen Morgenstunden nutzende Hausfrau, die schon ihr erstes Oberlippenschweisschen hinter sich hat!
Herzlich Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Kühl ist es zwar in der Holunder-'Gartenlaube' auch nicht,
liebe anonyme Sylvia,
aber es lässt sich gut aushalten und all das Grün wirkt besänftigend... :)

Herzlich nordwärts
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Regula,
ich bin dran. Am 'Mussieren' (d.h. Musse haben und nichts müssen;))!
Und es gefällt mir sehr gut!

Komm auch du gut durch das Hitzewochenende!
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Lieber ein Schweisschen an der Oberlippe,
ma chère Madame S.,
als ein Bärtchen...;)
Als Sie diesen Kommentar geschrieben haben, war ich ebenfalls wach und hüpfte aus dem Bett.
Muss am Landleben liegen!
Und am Hühnerhof der Nachbarn!
Wobei mir die Hühner heute Morgen etwas paralysiert erschienen...
Wahrscheinlich auch der Hitze wegen.

Au plaisir, kommen Sie gut durch den Tag!
Hausfrau Hanna