19.04.2010

See, Berge und Zugfahren


Mit einer Gesässhälfte sitze ich auf dem Stuhl vor dem Laptop, 
mit der anderen auf dem prallgepackten kleinen Trolley.
In einer Stunde fährt der Zug nach Bern ab.
Da ich stets so starkes Reisefieber habe und 
mir in einer fremden Umgebung völlig die Orientierung abhanden kommt, 
trainiere ich damit auch für die lange Zugreise nach Schweden.
Diese Woche ist Thun und sein See, 
das Freilichtmuseum Ballenberg und der Beatenberg im Touristenprogramm.
 Auf dem Ballenberg war ich vor sage und schreibe 
30 Jahren zum ersten und einzigen Mal. 
Und auf dem Beatenberg muss ich ein Kindheitstrauma auflösen...

Bis bald - eine wie immer reiseaufgeregte Hausfrau Hanna



PS. Hier bin ich nochmals!
PPS. Denn: Dank theomixens heutigem Beitrag habe ich gemerkt, dass ich die Wanderkarte vergessen habe einzupacken.
PPPS. Bloglesen bildet nicht nur, es macht auch lebenspraktisch... ;-)

Kommentare:

  1. Gern geschehen! :)

    (Dabei war es bei mir der Wanderführer. die Karte ist mäßig, aber brauchbar.)

    Schönes Ausfliegen!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber theomix,
    naja - ausgeflogen sind wir nicht, der Luftverkehr war ja in dieser Zeit lahmgelegt... ;-)
    Trotzdem nachträglich noch lieben Dank für deinen Reisewunsch!

    Ein schönes Wochenende
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen