11.06.2013

Kluge Sätze



"Selig die Stunden der Untätigkeit - denn in ihnen arbeitet unsere Seele."



Lebenskluge Sätze.
Sie wirken stets so, als ob sie spontan geboren worden wären: Gedacht, gesagt, niedergeschrieben. Rumms!
Ich habe meine Zweifel.
Mit grosser Wahrscheinlichkeit ging ihnen ein langer Denkprozess voraus. Oder sie nahmen Gestalt an und verdichteten sich zur Essenz während einer schwierigen Lebenssituation, die zur Ruhe und Untätigkeit aufforderte.
Lebenskluge Sätze wachsen langsam.



6 Kommentare:

  1. ...und wie blitzschnell wir jetzt auf solche zugreifen können...

    AntwortenLöschen
  2. Kurze, prägnante Sätze dauern meiner Erfahrung nach länger, bis sie kreiert sind, als langatmige Ausführungen.

    AntwortenLöschen
  3. Internet sei dank,
    liebe Frau Wildgans,
    geht das tatsächlich blitzschnell. Bücher sind für mich jedoch die wichtigere Schatzkiste :)

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Langatmiges Schreiben mit Wiederholungen und Variationen des immer gleichen Themas dient wohl dem Zweck,
    liebe Frau Flohnmobil,
    die Seiten zu füllen und mehr darzustellen...
    Aber manchmal können es mir auch kurze 'Klugsätze' und 'Lebenshilfesprüche' nicht:(

    Kurz, knapp und herzlich
    grüsst dich
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. In der Kürze liegt die Würze!!!...sonst kann ich mir die weisen Sprüche eh nicht lange merken....
    Liebe Hausfrau Hanna
    ich hoffe, dass sie gerade selige Stunden verbringen - die Hausarbeit lauert bestimmt morgen schon wieder hinter jedem Môbel!
    ♥-liche Grüsse
    Madame S.

    AntwortenLöschen
  6. Ob mit oder ohne Klugsprüche und Weisratschläge,
    liebe Madame Smilla,
    wir packen auch heute wieder an und zu. Im Haushalt!

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen