Giftige Pilzgerichte...

10.10.2012


Ich nenne mich Hausfrau. Und habe hier im Blog noch nie ein Rezept preisgegeben...
Das soll sich ändern!
Heute veröffentliche ich, passend zur herbstlichen Pilzsaison, eine Fliegenpilzkreation.
Sie trifft nicht nur des Kindes Essgeschmack, sie schult auch wie nebenbei dessen Feinmotorik.
Denn es ist das Kind, das die Arbeit macht!
Zuerst halbiert es mit dem Messerchen Cherrytomätchen und steckt jedes einzelne mit einem Zahnstocher auf ein Mozzarellakügelchen. Ist alles in der Balance, drückt es zum Schluss direkt aus der Tube dicke Mayonnaisetupfer auf das Gebilde.
Voilà:  



PS. Für den andern Esser, der keine Cherrytomaten mag, gibt es als Alternative grüne Oliven.
Das nennen wir übrigens 'Grüne Knollenblätterpilze'...

PPS. Und keine Angst - beide Kinder leben noch!

4 Kommentare:

flohnmobil hat gesagt…

Schnüggige Pilzli :-))
Hab ich noch nie gefunden im Wald.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das glaube ich sofort,
liebe Frau Flohnmobil,
die gibt es auch nur in Hausfrau Hannas Küche. Für Schnüggelbuben :)))))

Herzlich Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

Das hoffe ich sehr, dass beide Schnüggel noch leben.

Fliegen- und Knollenblätterpilze dieser Art würden mir auch munden.
Und ein Fest für die Augen sind sie auch!

Liebe Grüsse,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dank Mayonnaise ein Fest für Augen und Kindermagen,
liebe Frau Quer,
denn ich hielt mich zurück...

Herzlich Hausfrau Hanna