Gelb in Weiss...

20.01.2014

Nicht nur Hunde biseln in den Schnee...
Buben tun es auch.
Frau Quer hat ihrem heutigen Kommentar ein Gedicht beigefügt, über das ich mich köstlich amüsiert habe.
Und dass der Verfasser, Rainer Brambach, ein Bebbi war, weiss ich dank Google jetzt auch.
Wenn nun statt des Regens noch Schnee vom Himmel fiele, könnten die Buben endlich mit Schwung ihre Initialen setzen:

"Mein vierundsechzigster Winter,
wie oft fiel seither Schnee!
Wir pissten als Buben, Kurt, Paul und ich
unsere Initialen gelb in das Weiss -
ich schwungvoll R B"

Rainer Brambach in "Auch im April" Diogenes Verlag

6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Wunderbar!

Smilla hat gesagt…

Wir Mädchen sind für solches Schriften nicht optimal ausgerüstet..
Herzliche Grüsse in ihren Morgen
Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich werde,
liebe Frau Quer,
in nächster Zeit Ausschau halten nach andern Werken des Basler
Lyrikers, der mich mit seinem Schneegedicht so erheitert hat.
Danke !

Herzlich in einen leider wieder schneefreien Tag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Gelüstet hätte es mich bestimmt damals,
chère Madame Smilla,
auf diese Art zu schreiben...
Aber wie Sie sagen, Mädchen sind nicht optimal ausgerüstet...;)

Herzlich Hausfrau Hanna

wildgans hat gesagt…

Kleine Nachfrage: Was ist ein Bebbi?

Hausfrau Hanna hat gesagt…

'Bebbi' oder Basler Bebbi werden die Einheimischen genannt,
liebe Frau Wildgans,
und mit Bebbi ergeben sich dann ganz eigene Wortschöpfungen.
Wie z.B.:
Em Bebbi sy Jazz.
Em Bebbi sy Träff.
Bebbisagg (das ist unser blauer und gebührenpflichtiger Abfallsack...)

Herzlich Hausfraubebbihanna