Adventstürchen (5)

05.12.2015


Gestern war Barbaratag.
An diesem Tag sollte man eigentlich geschnittene Zweige von Bäumen oder Sträuchern in eine Vase stellen. Damit sie an Weihnachten, wenn die Natur kahl und leer erscheint, drinnen blühen.
In diesem Jahr ist das nicht nötig.
Gestern habe ich nämlich beim Nachhausekommen in einem Vorgarten im Quartier diese voll erblühte Osterglocke oder (passender wohl) diese Adventsglocke gesehen...



PS. Vor lauter Staunen habe ich dann komplett vergessen, in unserem Vorgarten ein paar Forsythienzweige abzuschneiden...

PPS. Stossgebet (aus dem Kanton Aargau):


"Heilige Barbara, du edle Braut,
Leib und Seel' sei dir anvertraut.
Steh' mir bei sowohl im Leben als im Tod.
Komm mir zur Hilf in meiner letzten Not."




6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Die Heilige Barbara meint es heuer besonders gut - nicht nur mit den Bergleuten.
Lassen wir also die Osterglocke durch den Advent läuten!

Ihnen einen wunderschönen, sonnenverwöhnenden Tag, liebe Hausfrau Hanna!
Herzlich,
Frau Quer

sylvia hat gesagt…

eine osterglocke im advent! fast ists ein bisschen unheimlich. aber trotzdem tut die sonne gut!
weiterhin ein sonniges dasein wünscht
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Lassen wir sie läuten,
liebe Frau Quer,
auch wenn es eigentlich noch nicht an der Zeit wäre...

Ihnen einen besonders schönen 2.Advent, an dem vielleicht auch noch der Nikolaus zu Besuch kommt?
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich glaubte,
liebe Sylvia,
einer Sinnestäuschung zu erliegen...
Aber dann war es so:
Eine einzige Osterglocke, die sich in der Jahreszeit getäuscht hat.

Herzlichen Gruss durch das zarte Hell des 2.Adventmorgens
Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Unglaublich, diese
Nikonarzisse!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Nikonarzisse!
Erster Gedanke 'Nikotin',
liebe Frau S.,
zweiter (und logischer) Gedanke:
Nikolaus!
Stimmt, oder?

Gruss aus der Stube
Hausfrau Hanna