Schwänzen...

03.02.2016


...war damals in der Schule noch kein Thema.
Einmal jedoch tat ich es. Und ich tat es aus taktischen Gründen.
Irgendwie hatte ich es nämlich geschafft, in Physik eine anständige Note zu erreichen.
Der drohende Test hätte diese negativ beeinflusst.
Es muss im Spätsommer gewesen sein. Die Reineclauden hingen jedenfalls gelbfarben am kleinen Baum im Garten.
Ich suchte mir die reifsten aus und ass eine um die andere. Was ich mir erhofft hatte, traf ein:
Ich bekam Durchfall und konnte ruhigen Gewissens zwei Tage zuhause bleiben.
Der  Vater unterschrieb mir die selbst formulierte Entschuldigung für die verpassten Schulstunden.
Und damit auch für den verpassten Test...




PS. Und deshalb stand (und steht bis heute) im Maturzeugnis hinter 'Physik' eine 4,5!
PPS.Was 'genügend bis gut' bedeutet.
PPPS. Wow!






14 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Das nenne ich praktische (um nicht zu sagen physikalische) Intelligenz, liebe Hausfrau Hanna - auch wenn ich an der theoretischen in Ihrem Falle ebenso wenig zweifle. :-)
Clever Ihr Plan und toll, dass er sich so einfach realisieren liess.

Mit einem Schmunzeln und lieben Grüssen,
Frau Quer


flohnmobil hat gesagt…

Wie raffiniert ist (war) das denn! :-))

Anonym hat gesagt…

WowHausfrauHanna
Soviel Chuzpe hätte ich dir ehrlich nicht zugetraut ;-)
So kann man sich täuschen!

Gruss vom Pesche

Annette Weber hat gesagt…

Auf alle Fälle war das Schwänzen hart erarbeitet! Respekt!

Brizanne hat gesagt…

Wenn sie alle ihre Probleme so genau angehen, kann ja nichts schief gehen.
Eine Plaisire ihre Erfolgsgeschichte!
Auf in einen frischen neuen Tag.
Hier gibt es gerade nichts zu schwänzen.... Aber ich verpasse meinen Kaffee, da eines meiner Hündchen heute unters Messer muss
Wird nachgeholt, das ist klar!
Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Chemie, Physik, Mathematik,
liebe Frau Quer,
gleich in drei Fächern nicht zu glänzen, waren eindeutig zwei zuviel.
Deshalb auch diese intelligente oder ausgefuchste 'Not'massnahmen...

Herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das hat etwas,
liebe Frau Flohnmobil,
und nützlich war/ist es allemal, etwas aufgeweckt und einfallsreich durch die Welt zu gehen...

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dazu,
lieber Pesche,
schweige ich. Und lächle leise...


Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Von nichts kommt nichts,
liebe Annette,
und lieber das bisschen Unwohlsein in Kauf nehmen, als die genügende Note aufs Spiel zu setzen...

Einen herzlichen Gruss und alles Liebe
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Bei Alltagsproblemen,
ma chère Madame S.,
ist das gar nicht mal so schlecht, etwas pfiffig zu sein und nicht gleich auf den Kopf zu fallen.
Und dass Sie im Moment keine Zeit haben zum Schwänzen, verstehe ich!
Aber ich hoffe, dass Sie den Kaffee später noch trinken können, dann wenn Ihr Hund gut versorgt ist!

Liebe Grüsse zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Wieso fiel Ihnen das plötzlich ein?
Oder verbringen Sie diese grauen Tage mit Aufräumen - wobei einem dergleichen in die gealterten Hände fallen könnte. Man wird wieder ganz jung!
Gruß aus ollem Wetter
Sonja

sylvia hat gesagt…

herzlichen glückwunsch zu dieser genialen idee! und dann auch noch die leckeren reineclauden vorher... sagenhaft, liebe Hausfrau Hanna, chapeau;-)))))
herzliche grüße vom maschsee
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Da ich mich in den Blogposts immer kurz halte,
liebe Frau W.,
habe ich den Zeitungsartikel über das Schuleschwänzen ausgelassen, der meine Gedanken anregte...
Und weil ich ausserdem gedanklich oft hin und her springe, vergesse ich dann, Wichtiges zu erwähnen. Und so kommt es vor, dass manchmal nicht alles logisch und nachvollziehbar ist für Aussenstehende. Für mich jedoch schon ;)!

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Einen solchen Glückwunsch,
liebe Sylvia,
nehme ich doch gern entgegen:)
Auch wenn das alles doch schon viele, viele Jahre zurückliegt...

Einen herzlichen Gruss vom Rhein an den Maschsee
Hausfrau Hanna