25.02.2016

Tanzen ist auch ohne Musik möglich...


Heute schneit es.
Das zweite Mal erst in diesem Winter. 
Ich stehe am Fenster und schaue eine ganze Weile dem leisen, weissen Gewirbel zu. 

Und in der Statistik der meist angeklickten Blogbeiträge hat sich dank meiner Viertagesabwesenheit ein alter Beitrag eingeschlichen, der mit Tanz, Beseeltheit und Hingabe zu tun hat.





Kommentare:

  1. Tanzen wir wie Flocken durch den Tag!

    (Das Filmchen lässt sich bei mir nicht aktivieren, aber das Bild inspiriert auch so.)

    Herzlichen Gruss ins Heute,
    Donna Quer

    AntwortenLöschen
  2. Als ich heute Morgen in der Meteo-Cam die baslerischen Schneeflocken sah, ahnte ich, dass diese eine gewisse Hausfrau Hanna zum Leben erwecken würden. :-))
    Die weisse Pracht wird bei uns mittlerweile von einem engen Verwandten dahingerafft.
    Herzliche Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Leider war bald schon Schluss,
    liebe Donna Quer
    mit den weissen Flocken!
    Aber es hat gereicht für ein paar Drehungen und Wendungen :)

    Schade, dass Sie das Filmchen nicht aktivieren können.
    Es sind Tanzszenen der Zürcher Tanzakademie ganz ohne Musik...

    Herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Da hat dich,
    liebe Frau Flohnmobil,
    deine Ahnung nicht getäuscht!!!
    Dieser etwas länger dauernde Schneefall war vom Feinsten:)!
    Jetzt darf der Frühling kommen!

    Herzlichen Gruss in den Tag nach dem Schneefall
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Wirbelnde Schneeflocken, wirbelnde Tänzer - manchmal braucht es nicht viel mehr im Leben!
    Gruß von der steten Wildgans

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt hat es doch noch geklappt mit der visuellen Tanzshow: wunderbar!
    Ihnen einen schönen Abend, liebe Hausfrau Hanna!

    AntwortenLöschen
  7. Schneeflocken und Tanzende,
    liebe Frau W.,
    haben etwas gemeinsam:
    Sie sind eine flüchtige Kunst - nichts davon bleibt für lange...:)
    Faszinierend allemal!

    Herzlichen Gruss ins Wochenende
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Das Internet hat seine Geheimnisse und Tücken,
    liebe Frau Quertanzein,
    die ich nie verstehen werde...
    Schön, dass Sie die wunderbare, stumme Tanzshow doch noch sehen konnten :)

    Herzlichen Gruss
    HAusfrau Hanna

    AntwortenLöschen