"Das ist Buddha!"

15.03.2016


Gestern Nachmittag.
Ich kaufe im grossen COOP hinter dem Bahnhof ein paar Esswaren ein.
Vor mir an der Kasse ein etwa dreissigjähriger Mann, ein Secondo.
Er legt den Warenabtrenner aus Kunststoff mit Bedacht hinter seinem Eingekauften aufs Rollband.
Ich bedanke mich für diese Geste.
Da ich zu wenig Bargeld im Portemonnaie habe, bezahle ich mit der EC-Direktkarte.
Hinter mir warten ein paar Leute.
Den Code tippe ich noch richtig ein, dann schussle ich und ziehe die Karte zu schnell heraus.
Die Bezahlung ist ungültig.
"Sie müssen nochmals beginnen, und warten Sie das OK ab", erklärt mir die Kassierin mit professioneller Geduld.
Ich geniere mich leicht, entschuldige mich und wiederhole das Prozedere.
Der Mann vor mir sagt und seine Stimme tönt irgendwie tröstend: "Lieber zu schnell als zu langsam!"
Dann packen wir gleichzeitig, nebeneinander stehend, unsere Sachen ein, und ich sage:
"Schnell ist oft nicht besser. Im Gegenteil. Meist geht es dann viel länger. Am besten wäre wohl, bei jeder Tätigkeit das genau richtige Tempo einzuhalten."
Der Mann schaut mich aus dunkeln Augen an und antwortet heiter:
"Das isch Buddha!"

.


PS. Ich bin baff. Dieser kleine Satz kommt für mich so unerwartet, dass ich lachen muss. Als wir uns verabschieden, wünscht mir der Mann "einen ganz schönen Abend".

PPS. Draussen schaue ich auf die Bahnhofsuhr. Es ist 13.55 Uhr ... :)








10 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Eine herzerfrischende wahre Geschichte ist das. Ich glaube nicht, dass man sie erfinden könnte!
Ja, das isch Buddha!

Eine gute Zeit wünsche ich Ihnen, liebe Hausfrau Hanna!
Mit schönen Grüssen,
Donna Quer

Wildgans hat gesagt…

Irre schöne Irrwirrgeschichte. Mein Lächeln darüber versüßt mir einen wieder grauen Tag in Rheinnähe, liebe Hausfrau Hanna!

Anhora hat gesagt…

Jetzt wissen wirs: Du bist eine Reinkarnation. In einem früheren Leben warst du Buddha, und die Sprüche hast du immer noch drauf. ;-)
Das hätten wir also geklärt, aber nicht, seit wann der nette Mann schon auf den Beinen war, sodass sich der frühe Nachmittag für ihn schon abendlich anfühlte.
Das Leben ist ein bunter Haufen, ich liebe solche Geschichten! :-)

PS: Was ist ein Secondo?

Brizanne hat gesagt…

Ja liebe Hausfrau Hanna
für eine solche Geschichte muss frau im HIER und JETZT sein....
Hier in Franzen sagen die Leute manchmal schon am Vormittag "bonne soirée"....
Herzliche Grüsse
von Madame S., die gestern echt noch bei der Zwillingsgeburt von Canönchen dabei sein durfte.... sie hat übrigens hinter dem Stall auf der Wiese geboren.... und dies noch vor Sonnenuntergang! ... und jetzt pfnächzt schon wieder eine Dame!

Anonym hat gesagt…

HalloHausfrauHanna
die Geschichte ist bei mir sehr gut angekommen! Vielleicht wäre Yoga oder Meditation ein probates Mittel, um das Leben im richtigen Tempo zu meistern.
Ommmmmmmmmmm vom Pesche

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Erfinden könnte man sie wohl schon mit genug Fantasie,
liebe Donna Quer,
aber das wäre nicht dasselbe...
Diese Geschichte am Rollband des Supermarkts werde ich wohl nicht so schnell vergessen, und "Das isch Buddha!" begleitet mich wie ein Mantra...

Herzlichen Gruss in einen genau richtig 'gespannten' Tag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Auch bei mir,
liebe Frau W.,
erzeugt die Geschichte immer wieder ein neues Lächeln:
Ein Danke deshalb dem unbekannten jungen Mann!

Herzlichen Gruss rheinabwärts zu Ihnen
von der BaselHanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Wobei,
liebe Anhora,
der Spruch nicht von mir stammte! Ich habe ihn bloss niedergeschrieben... ;)

Herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna

PS. Und das meint Wikipedia zu deiner Frage:
"Ein Secondo bzw. eine Seconda ist ein Begriff, der ursprünglich in der Schweiz gebräuchlich wurde für Kinder von Migranten, die in der Schweiz geboren wurden, seit vielen Jahren in der Schweiz leben oder sogar eingebürgert sind. Der Begriff wird heute auch in anderen Ländern für die zweite Generation der Einwanderer genutzt. Er ist grundsätzlich positiv belegt und wird von den Betroffenen selbst verwendet. Er stammt aus dem Italienischen und bedeutet genau Zweiter oder Zweite."

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das fällt mir oft ganz leicht,
ma chère MAdame S.,
dieses im 'Hier und Jetzt' sein...
Und dann erlebe ich solche Geschichten :)

In diesem Sinn: Bonne soirée, Madame, ich wünsche Ihnen eine stete Rundumpräsenz bei Ihrer heutigen Hebammenarbeit!
Hausfrau HAnna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das freut mich,
lieber Pesche,
und wer weiss, vielleicht nimmt du bald schon 'Anlauf' für eine Probestunde Yoga...;)

Mit einem leisen 'ommmm' zurück
Hausfrau Hanna