07.08.2016

Blau ist nicht gleich blau...



Was ich mag:
Wolken im Blau des Himmels. 

Was ich nicht mag: 
Fahrt ins Blaue.



Im Auto über Land

An besonders schönen Tagen
ist der Himmel sozusagen
wie aus blauem Porzellan.
Und die Federwolken gleichen
weissen, zart getuschten Zeichen,
wie wir sie auf Schalen sahn.
Alle Welt fühlt sich gehoben,
blinzelt glücklich schräg nach oben
und bewundert die Natur.
Vater ruft, direkt verwegen:
"´n Wetter, glatt zum Eierlegen!"
(Na, er renommiert wohl nur.)


Und er steuert ohne Fehler
über Hügel und durch Täler.
Tante Paula wird es schlecht.
Doch die übrige Verwandtschaft
blickt begeistert in die Landschaft.
Und der Landschaft ist es recht.
(...)


Erich Kästner, 1899 - 1974
deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor


Kommentare:

  1. Was ich mag: Das Blau des Himmels und dieses Gedicht von Kästner.
    Aber wieso magst du keine Fahrt ins Blaue?

    AntwortenLöschen
  2. Ich befürchte doch glatt, dass dies eines der Gedichte ist, das ich in der Schule auswendig lernen musste. Nicht, dass ich es immer noch...
    Herzliche Grüsse von der Sonnenterrasse und der Aussicht auf viel Blau
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke, es ist auch ein Unterschied zwischen einer Fahrt ins Blaue und einer Familienfahrt ins Blaue...

    Lieben Abendgruss in diesen Blauhimmeltag,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
  4. Fahrten ins Blaue,
    liebe Anhora, sind mir zuwider, weil
    a) ich Autofahrten grundsätzlich nicht mag.
    b) ich wissen will, w o h i n es geht, damit ich die richtigen Schuhe anziehen kann.
    c) ich mich mehr freue, wenn ich das Ziel kenne :)

    So. das wäre geklärt!

    Jetzt noch ein herzlicher Gruss über die Grenze zu dir
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Ein Kästnergedicht auswendig lernen,
    liebe Frau Flohnmobil,
    war mir in meiner Schulzeit leider nicht vergönnt... :(
    Du musst einen humorvollen Lehrer (oder Lehrerin?) gehabt haben.
    Toll!

    Du könntest bei dieser Gelegenheit ja das Gedicht wieder etwas auffrischen ;)

    War nur ein Vorschlag!

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. D a s ist natürlich etwas völlig Anderes,
    liebe Frau Q.,
    eine Fahrt ins Blaue mit dem Zwillingskinderwagen ist etwas Wundervolles und mit (fast) nichts zu toppen :)!


    Einen herzlichen Gruss in den Montag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. all das viele blau bei dir grad - mit himmelsschafen oder ohne - ist sehr aufmunternd, selbstverständlich auch das gedicht von Herrn Kästner, den ich eh' sehr schätze... vielen dank auch!

    herzlicher gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Im Moment sind die Schafe grau,
    liebe Sylvia,
    und dickwollig...
    Aber die kühleren Temperaturen lassen durchatmen! Und die Räume durchlüften...

    Herr Kästner war ein ganz wichtiger Mensch in meiner Kindheit:
    Ich habe alles, was es von ihm gab, gelesen. Gefressen ;)
    Herzlichen Gruss vom Rhein an den Maschsee
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. ich auch! ich auch! meine mutter hat mir das futter besorgt;-)))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Hausfrau Hanna, wer sagt denn, dass Fahrten ins Blaue mit dem Auto stattfinden müssen? Geht ebensogut mit dem Fahrrad, und dann weißt du auch, welche Schuhe passen. ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Und mir,
    liebe Sylvia,
    der Götti!
    Und die kleine Schulbibliothek war ebenfalls eine Fundgrube :)

    Lesegruss nach Hannover
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt,
    liebe Anhora,
    Fahrten ins Blaue sind auch per Rad möglich!
    Oder bei den heutigen billigen Flugticketpreisen auch per Flugzeug ;)


    Herzlichen Gruss
    Hausfrau Hann

    AntwortenLöschen