05.08.2016

Hausfrau Helvetia







Manchmal denke ich zuviel.
Vielleicht sitze ich deshalb so gern im Garten unter dem Holunderbaum 
und schaue den Wolken zu, wie sie näher kommen, 
ihre Form verändern und vorbeiziehen. 
Wolken sind meine Vorbilder...


...und dieser hier ebenfalls:





Kommentare:

  1. Ja, das Denken! Gut, dass es nicht limitiert ist!

    Ihnen frohe Stunden unter dem Holunderbaum, liebe Hausfrau Hanna!
    Herzlichen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. "Die Gedanken sind frei",
    liebe Frau von Quer,
    aber manchmal wäre eine 'Limite' gar nicht das Schlechteste - v.a. dann, wenn sie kreuz und quer radschlagen und Sprünge machen...

    Einen herzlichen Gruss zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Dann ist dieser wolkenreiche Sommer ein Fest für Hausfrau Hanna, ja?
    Köstliches Filmstückchen. I love it. And more...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ein Sommer,
    liebe Frau S.,
    mit abwechslungsweise heissen, warmen und kühleren Tagen, mit Wolken und Wölkchen:
    Ja, das mag ich!

    Und den Film Alexis Zorba wäre es wieder einmal wert, in der ganzen Länge geschaut zu werden:)

    Gruss von Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen