Ein Moment des Innehaltens

24.04.2018



Gespraytes Frauenbild an einer Wand 

Im vergangenen Oktober feierten wir das 25-jährige Jubiläum unserer Ausbildungsschule in Zürich.
Es war ein richtig schöner Tag mit vielen Begegnungen, Essen und einem längeren Spaziergang durch den herbstlichen Wald. 
Beim Gehen entstanden wie selbstverständlich Gespräche mit Frauen, die mit mir die mehrjährige Ausbildung abgeschlossen hatten.
Eine der Frauen, die etwas jünger war als ich, sagte plötzlich: 
„Ein solches Jubiläum zu feiern ist für mich auch ein 'Momentum mori', eine Bestätigung, dass das Leben vorangeht und endlich ist.“
Leicht irritiert blieb ich kurz stehen und liess die Worte wirken.
Dann verstand ich sie...






Sommer im April...

23.04.2018


Frühling ist eine schöne Jahreszeit.
Die vergangenen Tage war es jedoch unüblich heiss:
Hochsommer im April!
(Mich persönlich beschäftigt das -
und ich mache mir Gedanken deswegen).
Andern wiederum behagt der frühe Sommereinfall.
Als ich am Freitagnachmittag etwas ausgepumpt nach Hause kam,
meinte eine Nachbarin in allem Ernst:
"Nächste Woche kommt schon wieder das Schlechtwetter!"




PS. Mit 'Schlechtwetter' war übrigens Regen gemeint.

PPS. Ich verkniff mir eine Antwort und ging weiter...




Was Klänge sagen

20.04.2018


Den schwedischen Lyriker Tomas Tranströmer (1931 - 2015), der 2011 den Literaturnobelpreis bekam, kannte wohl ausserhalb von Schweden niemand.
Ich kaufte mir damals zwei Gedichtbände.
Las seine Gedichte auf Schwedisch. 
Einige blieben mir ein Rätsel.
Auch in der deutschen Übersetzung.





PS. Auch nach seinem Schlaganfall spielte Tomas Tranströmer Klavier. Mit der linken Hand. 
Klänge, Stimme, Worte und die Sicht aus dem Fenster seiner Wohnung über die Ostsee berühren mich tief. Heimweh...



Allegro

Jag spelar Haydn efter en svart dag
och känner en enkel värme i händerna.

Tangenterna vill. Milda hammare slår.
Klangen är grön, livlig och stilla.

Klangen säger att friheten finns
och att någon inte ger kejsaren skatt.

Jag kör ner händerna i mina haydnfickor
och härmar en som ser lugnt på världen.

Jag hissar haydnflaggan – det betyder:
»Vi ger oss inte. Men vill fred.«

Musiken är ett glashus på sluttningen
där stenarna flyger, stenarna rullar.

Och stenarna rullar tvärs igenom
men varje ruta förblir hel.

Ur ‚Den halvfärdiga himlen‘, Bonniers 1962



Dieser Frühlingshut!

19.04.2018



"Spegel, spegel på väggen där,
säg mig vem som skönast i landet är."


PS. Ohne den leisesten Hauch eines Zweifels: Die Lächelnde mit dem Blumenhut ist die Schönste!

PPS. Und wer den schwedischen Satz errät, bekommt von mir eine 'kram' zugeschickt.

PPPS. Eine grosse ;)







Vor der Linse (10)

17.04.2018



In der Basler Innenstadt, in der Freien Strasse, stehen seit ungefähr zwei Jahren überall Bänke für die Passanten. Diese Sitzmöglichkeiten werden rege benützt.
Wer sich vom Shoppen ausruhen will, setzt sich für ein paar Momente hin. 
Isst ein Sandwich. 
Trinkt etwas. 
Liest in einer Zeitung.
Schreibt eine Nachricht.
Hält inne.
Tankt auf. 
Und geht dann frisch gestärkt weiter. 


PS. Basel ist nicht nur eine Erlebnisstadt, Basel ist auch eine Stadt mit einer sehr fürsorglichen Seite... ;)

Vor der Linse (9)

16.04.2018


Ein riesiges Wohnmobil mit deutschem Nummernschild stand auf der Kleinbasler Seite des Rheins. An der Einstiegstüre hatten die Besitzer Kleber angebracht mit Kamelen oder Dromedaren. Und Flaggen der Länder, die sie bereist hatten.
Ich begann mit der Zuordnung: Welche Flagge gehört zu welchem Land!
Das Schweizerkreuz, das in der Mitte der obersten Reihe prangte, war natürlich auf Anhieb klar.
In Grossbritannien war ich bereits mehrere Male. In Italien und Frankreich auch.
Bei der griechischen Fahne war ich mir ebenfalls sicher.
Dann jedoch war ich mit meinem 'Fahnen-Latein' auch schon am Ende...




PS. Und e i n Land suchte ich vergebens... ;)

Ergänzung zum Blogbeitrag:
Danke, Petra, für deine Länderzuordnungen im Kommentar! 
Ich schalte diese hier auf, weil das erhellend ist und bestimmt nicht nur mir beim Erkennen hilft:

In der 1. Reihe hinter der Schweiz folgen Spanien, Marokko, Ungarn, Slowenien, Italien
2. Reihe: Slowakei, Tschechien, Polen, Ukraine, Moldawien, Rumänien, Bulgarien, Türkei, Griechenland, Albanien, Liechtenstein
3. Reihe: Österreich, Mauretanien, Senegal, Sambia, Litauen, Lettland, Serbien, Kroatien


Vor der Linse (8)

15.04.2018


Die Frau mit dem blonden Haarknoten
ging auf eine junge Frau zu, die auf den Rheinstufen sass und sprach sie an. 
Dann drückte sie ihr das Smartphone in die Hand
und nahm ihren Platz in der Mitte ein.
Für ein Erinnerungsbild.
Waren es ihre Eltern, die zu Besuch in Basel waren?
Am Rhein geschieht Begegnung.
Und es spielen sich Geschichten ab...




PS. Ich wünsche allen einen schönen SONNtag, an dem auch der eine oder andere kleine Schwatz Platz hat!