30.10.2013

Letzter Sommertag


Manchmal tut es einfach gut, 
gegen den Strom zu wandern.
Sich hinüberführen zu lassen vom Fährmann.
Hin zu den vorbeifliegenden Kindern.
Es ist Mäss in der Stadt!






Kommentare:

  1. Das sieht nach einem rundum spannenden und genüsslichen Tag aus!
    Ja, man soll die Feste feiern, wie sie fallen, und das tolle Wetter dazu!

    Liebe Spätherbstgrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Man bekommt das pralle Leben vorgeführt, und wie es tönt und duftet, hmmm...

    AntwortenLöschen
  3. Ja aber chère Hausmadame Hanna
    warum sind sie nicht mit den Kindern mitgeflogen?
    Für das tolle Foto hätten sie auch genau Regie führen können!
    Herzliche Mittagsonnengrüsse
    Madame S., die wieder einmal zu viel gefuttert hat und nun ganz schwerfällig ist!

    AntwortenLöschen
  4. Dass man die Feste feiern soll, wie sie fallen,
    liebe Frau Quer,
    ist ein schönes Motto! Was in meinem Fall hiess, diesen Sommertag Ende Oktober im leichten Blüsli und in Sandalen zu durchwandern :)

    Herzlich zum Abend
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Herbstmässzeit ist tatsächlich die Zeit,
    liebe Frau Wildgans,
    in der die Stadt ganz eigen und besonders ist. Jedes Jahr aufs Neue.

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Fliegen? Ich?
    Chère Madame Smilla,
    dieses Mässabenteuer habe ich schon als Kind nicht verkraftet (und Mutter hat dadurch ihr Portemonnaie ganz schön schonen können...).
    Aber beim Futtern war ich und bin ich immer zu haben :)

    Herzliche Abendgrüsse
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen