30.10.2015

Erstes Haiku


Heute Morgen war ich sauer.
Manchmal ist das so. Anlass dazu kann vieles sein. Ein Telefongespräch zum Beispiel.
Unterdessen habe ich mich beruhigt und kann darüber lachen.
Den Ärger habe ich versenkt in einem Haiku.
Und beim Wortefinden und Silbenzählen hat sich meine Laune schlagartig dem Wetter angeglichen:


Sonniger Herbsttag.
Das Pfund Kraut gart im Kochtopf -
duftet säuerlich

Haiku von Hausfrau Hanna




Kommentare:

  1. Na dann BRAVO geschätzte Hausfrau Hanna!!!
    Bei mir wartet das Kraut bis es sauer ist im Topf!
    Mit den sonnigsten Grüssen auch zu ihnen
    Madame S.,
    die gerade eine kleine Hausfrauenschläffe an den SONNEN-Tag legt, die sie gerade mit einem Getreidekäffchen zu überbrücken versucht....

    AntwortenLöschen
  2. DANKE,
    geschätzte Madame S.,
    für das Kompliment. Ich kann das Haiku'dichten' allen nur empfehlen:
    Es bringt wieder ins Lot!
    Dazu ein Käffchen. Und die Welt stimmt wieder :)

    Au plaisir!
    Hausfrau hanna

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Gedichtchen. (Auch wenn ich jetzt säuerliche Assoziationen habe. Aber die betreffen nur den geruch...)

    AntwortenLöschen
  4. Oh danke,
    lieber Jörg-theomix,
    das Gedichtchen ist zwar keine Meisterleistung - aber zumindest hat es den säuerlichen Duft neutralisiert und die saure Stimmung vertrieben...
    Zum Nachahmen empfohlen!

    Nun noch ein Gruss -und dann ist Schluss!
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein hübsches Gedicht mit säuerlichem Vor- und Nachgeschmack! (Ich wollte, ich könnte meine Ärgernisse auch in Haikus umwandeln.) :-)

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt Ihr erstes Haiku sehr, liebe Hausfrau Hanna.
    Man riecht die anregende Säure im Topf und nimmt gleichzeitig wahr, wie jede stimmungsdimmende Säure der Seele entweicht. :-)

    Herzliche Gratulation zu diesem gelungenen Haiku-Einstand!
    Es wird bestimmt nicht Ihr letztes sein...

    Frohen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  7. Fein klein -
    Hauptsache nicht sauertöpfisch :-)

    AntwortenLöschen
  8. Versuch es doch einfach mal,
    liebe Anhora,
    es hat wie eine kathartische Wirkung...
    Und ich würde sehr gern ein solches Haiku in deinem Blog lesen :)

    Herzlichen Samstagabendgruss zu dir
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Diese Gratulation,
    liebe Frau Quer,
    nehme ich leicht stolz entgegen.
    Danke!
    Und Ihr Satz vor dem Smilezeichen finde ich schlicht grossartig:
    Den merke ich mir. Für eine andere Gelegenheit :)

    Herzlichen Gruss zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Was in Worte gefasst, benannt, gesagt oder geschrieben ist,
    liebe Frau W.
    lässt dem inneren Sauertopf keine Chance...!

    Herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  11. tataaaaa! so ists recht, den sauertopf aufsetzen und köcheln lassen, dann kommt so ein witziges haiku heraus... sehr gelungen und gut für die mundwinkelgymnastik...
    herzliche grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Jajaaaaaa! Genau so habe ich es gemacht,
    liebe Sylvia,
    und aus einer blöden, nicht witzigen Verballhornung (über die ich mich sehr geärgert habe am Telefon), ist dann daraus ein eigener 'Witz', ein Haiku eben, entstanden... ;)
    Das tönt jetzt etwas kryptisch, gäll?

    Einen lieben Gruss an den Maschsee
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  13. kryptisch ist geheimnisvoll, und geheimnisse sind wichtig;-)))...

    AntwortenLöschen
  14. Genau,
    liebe Sylvia,
    und alles soll und darf nicht ausgeplaudert werden... ;)

    :-* Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen