Dieses Blog durchsuchen

03.08.2022

Zwischen zwei Haltestellen (150)

So früh wie in diesem Jahr hatten
die Mauersegler ('Spyren') mit ihren flugtüchtigen Jungen
das Dorf noch nie verlassen.
Der Himmel schien von einem Moment auf den andern wie leer.
Und dann auf dem Abendspaziergang plötzliche eine Entdeckung,
die uns und andere Dorfbewohner völlig aus dem Häuschen brachte:
Störche hatten sich versammelt!
Standen ruhig und bewegungslos wie filigrane Skulpturen
auf dem Kirchturm, dem Dach des Pfarrhauses und 
 den Dächern der umliegenden Wohnhäuser.
Wir begannen laut zu zählen.
Und kamen auf etwa 30 Vögel...

... die sich, vor ihrem Weiterflug in den Süden, 
die dörflichen Dächer als 'Haltestelle' für die Nacht ausgesucht hatten :)




8 Kommentare:

  1. Oh, ist das imposant, die Störche bei ihrem Reisehalt beobachten zu können!
    Das ist nach dem Wegzug der Mauersegler eine feine Überrschung.
    Geniessen Sie weiterhin das Landleben, liebe Hausfrau Hanna!
    Schöne Grüsse,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war,
      liebe Frau Quer,
      einer der wohl schönsten und überraschendsten Momente des vergangenen Sommermonats Juli!
      Heute wird das wohl schwierig(er) mit dem Geniessen... es ist drückend und sehr heiss...

      Liebe Grüss zu Ihnen
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Bei uns im kleinen Oberbaselbieter Dorf sind die Spyren seit fast 14 Tagen schon weitergezogen. Sie sind dieses Jahr aber auch ein paar Tage früher gekommen. Aber - man ahnt das Ende des Sommers schon, ohne das sri-sri ist der Sommer viel zu leise... und auch Meister Adebar wurde hier gesichtet, teils alleine, teils zu mehreren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie ich mich freue,.
      liebe Lisette,
      nach so langer Zeit wieder einmal von dir zu hören und zu lesen! :)
      Du beschreibst die Stimmung nach dem frühen Abflug der Spyren in diesem Sommer 2022 sehr treffend und gut: Ich erleb(t)e es genauso.
      Aber die vielen Adebars letzte Woche füllten dann für einen Moment diese von den Mauerseglern hinterlassene Lücke...

      Hab einen guten Tag!
      Herzliche Grüsse vom Dorf hier zum Dorf dort
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Dieses Jahr scheint alles etwas früher zu sein: früher Frühling, früher Sommer, früher Herbst womöglich …
    Aber statt Mauersegler dann Störche zu beobachten, das hat was!
    Einen feinen Abend (mit Geklapper?) wünscht Ihnen, werte Landfrau Hanna,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ganz viel,
      liebe Petra,
      und war einfach nur schön, den vielen Storchenvögel zuzusehen, wie sie still und ohne Geklapper hoch oben sassen. Und Vermutungen anzustellen, wohin sie fliegen würden...

      Einen feinen Tag wünsche ich dir und grüsse dich herzlich aus dem Landdörfchen
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Wie außergewöhnlich, das mit den versammelten Störchen - allein dieser Anblick!
    Ich fand unsere wenigen Schwalben heute Abend nicht mehr. Zwei kleine, lautlose, flatterige Fledermäuse. Das war es.
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anblick,
      liebe Sonja,
      war 'himmlisch' irgendwie.
      Wenige Schwalben sind noch hier. Fledermäuse hingegen habe ich noch keine gesichtet nachts.

      Lieben Gruss zu dir
      Hausfrau Hanna

      Löschen