Aussichten: Eine andere Sicht

04.06.2015


"Das sieht ja aus wie ein Pissoir!"
Laut und fröhlich sprudeln diese Worte aus einer Wanderkunstliebhaberin hervor.
Ihre spontane Art bringt mich zum Lachen.
Und ganz unrecht hat sie nicht, wenn man die braune Säule nur von Aussen betrachtet...
Links mit geöffneter Türe zum Eintreten und rechts mit geschlossener Türe, um sich das Innere in aller Ruhe und ungestört von äusseren Ablenkungen anschauen zu können:



Installation von Christoph Flückiger 'Aussicht Einsicht Aufsicht' 

6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Na, dann mal rein in das gute, stille, einsichtige Örtchen!!

Liebe Grüsse in den Traumabend,
Frau Q.

Anhora hat gesagt…

Hey, das sind interessante Bilder, die du von dieser Ausstellung gepostet hast! Schade, dass Basel ein bissel weit weg ist von hier, sonst hätten wir uns das angesehen.
Aber was ist nun mit der braunen Säule - ist es ein Pissoir? Oder ein Ausstellungsraum? Oder eine Potemkinsche Säule mit dahinter ...nix?

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Geduld,
liebe Frau Quer,
die Innensicht mit Aussicht kommt sogleich... :)!

Liebe Grüsse in deinen wiederum sommerlichen Traumtag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Basel!?!
Basel,
liebe Anhora,
ist doch bloss der Vorort von Sissach ;)
Dem Dorf auf der Landschaft, wo die wundervolle Ausstellung noch e i n Jahr in der Natur zu bestaunen ist.
Also nix wie einen Ausflug planen und dann hin!:)

Kein Pissoir und keine Potemkinsche Säule ist das.
So, und jetzt lüfte ich gleich das Geheimnis...

Gruss vom Lande
Hausfrau Hanna

flohnmobil hat gesagt…

Erinnert mich irgendwie an die Kaffeebecher, die der Automat vor - jesses Gott scho! - 35 Jahren an der Berufsschule ausgespuckt ha.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Zu was für Fantasien, Erinnerungen und Ausschmückungen eine so unspektakuläre, braune Kunstsäule auch anzuregen vermag,
liebe Frau Flohnmobil,
mindestens so schön wie die Kunst selbst...;)!

Herzlich in den Hochsommertag
Hausfrau Hanna