29.06.2015

Vor der Hitzewelle!


Gestern dieser Traumsommertag!
Auf der Schattenseite gingen wir nochmals dem Rhein entlang.
Ein luftiger Platz im Restaurant. 
Eine beschwingte und freundliche Servicefrau brachte uns riesige Wähenstücke. 
Die Kirschen waren entsteint und schmeckten sommerlichsüss.
Fröhliche Menschen trieben im Rhein und winkten ans Ufer.
Ich winkte zurück.
Es fühlte sich an wie ein Abschied.
Aber oben auf dem Land wartet ein kleines, murmelndes Bächlein.
Der Ersatz...




Kommentare:

  1. Oh ja geniessen sie ihr Plätzchen am kühlen Bächlein.....
    ich weiss nicht ob ich diese Woche davonschmelze.... Mittwoch und Freitag sind mindesten 40 Grad angekündigt... und das nur am Schatten....
    So jetzt muss ich den Morgen nutzen.... am Nachmittag schwitzen hier sogar die Ameisen!
    Lassen sie es sich gütlichst gehen
    Bises Madame S.

    AntwortenLöschen
  2. Merci,
    ma chère Madame S.,
    das ist sehr freundlich von Ihnen.
    Vergleichbar mit Ihren 40 (!) Grad im Schatten (!) sind die angesagten 35 Grad hier in der Stadt fast schon ein Klacks...
    Morgen nehme ich Reissaus aufs Land.
    Zuvor lasse ich Ihnen noch einen herzlichen Gruss hier und die EMpfehlung:
    Trinken sie genug! Essen Sie reichlich Früchte und Salat! Machen Sie eine lange Siesta am Nachmittag!
    Und als kleiner Trost: Der Herbst wird kommen!

    Au plaisir!
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Nein, nein - ich will nicht mit sicher kommendem Herbst getröstet werden! Besonders die Abende und Nächte in solchen Hitzeperioden finde ich so spannend - und wie Sie es angehen lassen, ist ebenso fein! Viel Freude in der Datscha!
    Gruß aus dickwandigem Haus

    AntwortenLöschen
  4. Ihrer Datscha entspricht meine 'sommarstuga',
    liebe Frau Wildgans,
    dickwandig und kühl. Labsal, Freude und hinuntergefahrenes Leben...

    Zufriedener Gruss
    Landhausfrau Hanna

    AntwortenLöschen