In den Holunderschatten...

30.06.2015



Manchmal nicht mehr dabeisein wollen
sich seitwärts in die Büsche schlagen
an so manchem Rindvieh vorbei - 
Dann zeitlos im Holunderschatten liegen
und eins drei oder fünf
als gerade Zahl stehen lassen.


Rainer Brambach, 1917-1983




PS. Die Hitzewelle brandet an und verweilt für längere Zeit in der Stadt.

PPS. Ich lasse heute alles Ungerade gerade sein und nehme Reissaus. Dorthin, wo mich bereits nach einem Tag ein zeitloser Zustand erfasst.

PPPS. Und da es im Landwöhnigli seit einiger Zeit auch Internet gibt, werde ich wohl den einen oder andern Beitrag von dort senden. Bis bald!

8 Kommentare:

Gabriela hat gesagt…

Ich höre immer noch dein Lachen! :)
Gute Landung auf dem Land!
Gabriela

Smilla hat gesagt…

... Ich kann nur in die Küche flüchten..... den Ort meiner Bestimmung als Hausfrau S....
Obwohl bei dieser canicule gar kein Hunger aufkommen mag!
Geschätzte Hausfrau Hanna, viel Spass unter dem Holderbusch...
wünscht Ihnen Madame S.

sylvia hat gesagt…

gute reise untern hollerbusch. genießen sie das da-sein...

herzliche sommergrüße
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und je lauter es ist,
liebe Gabriela,
desto besser geht es mir... ;)
Danke für deinen Wunsch, ich bin unterdessen gelandet. Gut!

Herzlichen Gruss
Landhausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Die kühle Küche ist ein guter Ort,
ma chère Hausfrau S.,
um die Beine hoch zu legen und vielleicht gar ein kleines Nickerchen.
Und bei der aktuellen Schweinehitze (wenn ich 'canicule' richtig verstanden habe...) verspüre ich auch keinen Heisshunger...!

Au plaisir et tout de bon!
Landhausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ganz kurz,
liebe Sylvia,
habe ich den lauschigen Platz unter dem Holderstrauch (wie es hier heisst) verlassen, um mich an den Laptop zu setzen.
Einen herzlichen Gruss an den Maschsee - jetzt geht es wieder zurück in den Garten mit dem Plauderbächlein :)
Hausfrau Hanna

flohnmobil hat gesagt…

Mir ist es momentan selbst im Schatten zu heiss. In unserer Wohnung haben wir uns dank striktem "Lüftungs-Management" bis anhin angenehme 23 Grad erhalten. Wenn's noch heisser wird, nützen wohl auch die neuen 3-fach verglasten Fenster nicht mehr alles.
Kühlende Grüsse
Bea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh,
liebe Frau Flohnmobil,
dieses 'Lüftungsmanagement' ist mir von der Stadtwohnung sehr vertraut: Nachts lüften!
Und tagsüber sämtliche Fenster und Rollläden geschlossen halten...!
Ich jammere nicht. Hier auf dem Land im alten Haus mit den dicken Mauern ist es angenehm kühl.
Auch unter dem Holunderbaum und am Bächlein lässt es sich aushalten!
Alles Gute dir (weitere Tipps lasse ich jetzt lieber sein...)
Hausfrau Hanna