13.10.2014

Nomen est omen!


Am Samstagnachmittag in einem Café.
Zum Cappuccino die städtische Tageszeitung. 
Langsam wird das unheimlich.
Schon wieder zieht eine Persönlichkeit nach Basel:
Kein Wunder! 
Bei diesem Namen...



Kommentare:

  1. Wie schön, wenn Basel zum Wohnort solcher Persönlichkeiten wird. Die Stadt, die ja wirklich viel Schönes zu bieten hat, wird hoffentlich nicht gleich Kopf stehen deswegen... ;-)

    Liebe Grüsse in die neue Woche,
    Madame F.

    AntwortenLöschen
  2. Haargenau dies,
    chère Madame Renard,
    war auch mein erster Gedanke... ;)

    Herzlich Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen
  3. Baselitz in Basel.
    Wer wohnt noch dort, Bitte um kleine Aufzählung.
    Gruß vom Weinberg- die Lese ist grad vorbei, die Stare machen sich über die letzten Trauben her.

    AntwortenLöschen
  4. Im Moment,
    liebe gwundrige Frau Wildgans,
    fällt mir so spontan nur Stefan Remmler (erinnern Sie sich noch an den Welthit "Da da da"?) ein, der hier am Kleinbasler Rheinufer eine Zweitwohnung hat. Vor ein paar Monaten legte er übrigens hinter mir seine Waren aufs Rollband im Supermarkt Manor :)

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. PS. @ Frau Wildgans

    Wie konnte ich es vergessen:
    Matula alias Claus Theo Gärtner wohnt auch hier!


    AntwortenLöschen