19.09.2014

Wie klingt das Glück?


Ein stiller Moment an einem stillen Ort.
Und ich hörte gern zu.



8 Kommentare:

  1. Manchmal klingt das Glück genau so!

    Liebe Grüsse in den Tag,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Genau wie Pachelbels Kanon,
    liebe Frau Quer:)

    Einen glücklichen Tag
    wünscht Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Bei Hackbrett hüpft mein ❤️ fast immer!
    .... Aus welcher Kultur auch immer ;-)
    Liebe Hausfrau Hanna jetzt steige ich In die Federn und wenn ich wieder aufwach ist SONNtag!
    Wünsche ihnen ein vergnügtes Wochende
    Herzlich Madama S.

    AntwortenLöschen
  4. Unerwartet erreicht einen das glück
    und schenkt einem stille. der mensch ahnt, wie der friede beginne könnte....

    AntwortenLöschen
  5. das ist wunderbar. so hab ich den kanon noch nie gehört, vielen dank!
    herzliche samstagabendgrüße
    sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Ich kannte bis jetzt ja auch 'nur' unsere lüpfige Appenzellerhackbrettmusik,
    chère Madame Smilla,
    diese hier gefällt mir aber auch :)

    Bisous durch den SONNtag- (oder wohl eher REGENtag) morgen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Das Glück,
    lieber Jörg-theomix,
    kommt meistens unerwartet, unverhofft und festhalten kann man es nicht...


    Herzlich in einen stillen, friedlichen Sonntag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Gerngeschehen,
    liebe Sylvia,
    mir hat der Pachelbel in dieser Version ebenfalls sehr gut gefallen :)

    Herzlich in den Sonntag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen