18.01.2017

Schneespaziergang (2)


Und weiter geht unser Spaziergang.
Nach wenigen Metern bereits der nächste Schneemann.
Er steht da, streckt seine dünnen, dürren Arme himmelwärts.
Seine Erbauer sind längst schon wieder in der Wärme.
Aber aus dem Weiss taucht ein neuer Spielkamerad auf
und macht sich an ihm zu schaffen.
Ein Hund mit tiefdunklem Fell...



Er hat sich den grössten Zweig geschnappt und läuft mit seiner Beute davon...




Und will bloss spielen.
Aber Frauchen versucht, ihm das Spielzeug zu entwenden -
will es wohl dem rechtmässigen Besitzer zurückgeben...




Kommentare:

  1. Wenn auch nicht zwischen zwei Haltestellen entstanden, aber nicht minder spannend sind Ihre Schneespaziergangs-Geschichten, liebe Hausfrau Hanna.
    Ich kann mich herrlich daran ergötzen!

    Frohen Mittwochsgruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schönes, winterlustiges Treiben dorten!
    Gruß von Sonja ohne jede Schneeflocke

    AntwortenLöschen
  3. Solange der Hund mit dem Stöckchen spielt, geht es ja noch. Schlimmer wäre es, wenn er das Beinchen heben würde ... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich,
    liebe Frau Quer,
    ebenfalls herrlich amüsiert bei den diversen 'Haltestellen im Schneetreiben' :)

    Einen frohen Donnerstagsgruss zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Unterdessen,
    liebe Frau Sonja,
    haben die Schneeflocken auch hier das Treiben eingestellt...
    Und die Gehwege und Gehsteige sind wieder blank...

    Herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht,
    liebe Anhora,
    hat er das Beinchen auch angehoben - hinter dem Schneemann, ganz im Geheimen...;)

    Herzlichen Gruss in den Frosttag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen