Dieses Blog durchsuchen

17.06.2021

Das Ziel meiner Sehnsucht...


    Am Ziel deiner Sehnsucht wirst du jedenfalls 
    eines vermissen: dein Wandern zum Ziel.

    Marie von Ebner-Eschenbach
   (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2021)




Heute Abend werde ich per Zug und Bus
(zum Wandern wäre es zu weit und zu heiss)
das Ziel meiner Sehnsucht erreichen:
Mein Sommerrefugium auf dem Lande.
Mit dem plaudernden, kühlen Bächlein im Garten
und dem schattenspendenden Holunderbaum,
unter dem ich lesen werde.
Der Rucksack ist gepackt.

Ich melde mich wieder!

5 Kommentare:

  1. Beste Wünsche für die Reise zum Ziel der Sehnsucht, werte Hausfrau Hanna, lieben Dank für das und anderes sowie herzliche Grüsse in den heissen Junitag,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein herrliches Ziel!
    Wünsche nur das Beste, und jede Menge feinen Lesestoff!
    Herzlich
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. viel wunder-volles vergnügen, stille mußestunden im grünen mit bächleinplätschern, spannende lektüren - all das wünsche ich und noch viel mehr!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. bei dieser reise ist ja das unterwegs schon teil des vorhabens: urlaub vom alltag, an einem platz, der vertraut und immer wieder neu ist. schöne ferien wünsche ich, gruß roswitha

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das klingt nach einem Plan und erstrebenswertem Ziel, liebe Hausfrau Hanna! In diesem Fall werden Sie das Wandern wohl nicht vermissen … ;-D
    Viel Freude unterm Hollerbusch wünscht Ihnen
    Petra,
    die sich auch etwas zurückzieht …

    AntwortenLöschen