24.07.2021

Sommergeläut!

Vor einer Stunde war ich unterwegs zum Dorfladen.
Plötzlich erklang eine einzelne Kirchenglocke.
Und ich wusste, es war genau elf Uhr.
Das tägliche Läuten um diese Zeit hat eine lange Tradition.
Es ist übrigens die einzige Kirche im Kanton,
in der die Glocken noch von Hand geläutet werden -
eine anspruchsvolle Aufgabe, die viel 'Gefühl' und Geschick erfordert.
Vorgestern Abend durften wir nach dem 'Betzeitläuten' um 20.00 Uhr
mit der Sigristin die steilen Stufen zum Glockenturm hochsteigen.
Etwas ehrfürchtig standen wir da,
betrachteten die jahrhundertealten Glocken...
 

... und jede erzählte eine stumme Geschichte.

6 Kommentare:

  1. Das "Elfiglöggli" kennen wir hier auch, liebe Hausfrau Hanna. Die Kleinen lernen dieses Lied im Kindergarten.

    https://www.youtube.com/watch?v=nw3hwlnpAA8

    Aber dass die Glocke bei Ihnen auf dem Land noch von Hand geschwungen wird, ist in der Tat etwas ganz Besonderes.

    Einen herzlichen Gruss über Land,
    Frau Quer




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön,
      liebe Frau Quer,
      ist dieser 'Live Loop', den die Musikerin Maya Linn 'erwachsifiziert' hat :) Danke für den Link!
      Es war übrigens auch unser Lieblingslied damals im Kindergarten, das wir täglich um 11.00 Uhr gesungen haben.

      Ja die von Hand geschwungenen Glocken sind beeindruckend und haben grosse Anziehungskraft!

      Mit einem herzlichen Gruss über die grünen Jurahügel
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Wie schön, wie heimelig!!!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dieses Gefühl,
      liebe Sonja,
      wurde bei mir geweckt :)

      Sonntagsgruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. schön solche glocken, so beständig, der ton trägt durch die jahrhunderte. auch bei uns läutet es um 11 uhr vormittags. aber auch um 23 uhr nachts, das "lumpenglöcklein", signal für die gaststättenbesucher, sich auf den heimweg zu machen(stimmt heutzutage nicht mehr). hab es gut auf dem land, gruß roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich,
      liebe Roswitha,
      was für eine Tradition sich auch bei euch noch gehalten hat.
      Ja, irgendwann musste damals auch der letzte Beizenhocker den Heimweg noch finden - heute wäre 23.00 Uhr eine richtig 'christliche' Stunde... ;)

      Einen herzlichen Gruss vom LAnde
      Hausfrau Hanna

      Löschen