26.10.2021

Herbsteuphorie!

    Die grössten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten,
    sondern unsere stillsten Stunden.

     Friedrich Nietzsche
    (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2021)



Was für ein Herbst!
Alle kommen auf ihre 'Rechnung'.

In den Rhein wage ich mich zwar nicht mehr.
Aber Spaziergänge über den Hügel und beim Wasserturm vorbei 
erzeugen ebenfalls herbstliche Euphorie...

PS. Mir genügt auch der stille Zustand der Zufriedenheit.


10 Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Bilder, liebe Hausfrau Hanna.
    Und wenn zudem die Sonne so herrlich strahlt, kann man schon euphorisch werden.
    Einen freudigen Gruss über die Jurahügel,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Wirklichkeit,
      liebe Frau Quer,
      war das Leuchten noch viel intensiver. Aber das kann keine Kamera einfangen. Meine schon gar nicht...

      Einen frohen Gruss zurück in den heutigen Tag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. tolle fotos und einen ausblick bis zu den sternen, auch wenn du sie tagsüber nicht sehen kannst, wunderbar. und zufriedenheit ist ein sehr guter zustand. liebe grüße von roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja,
      lieb Rosiwtha,
      die Sterne sind auch tagsüber da als unsere Himmelsbegleiter -
      eine schöne Vorstellunge! :)

      Zufriedener Gruss vom Rheinknie
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Genau, dieser Zustand der Zufriedenheit,der allein genügt...
    Erstaunlich, dieser schöne Wunderherbst und dieser ins Wasser schreitende Mensch...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der sportliche Mann,
      liebe Sonja,
      der so gradlinig in den Rhein schritt und sich dann plötzlich dem Wasser überliess, imponierte mir auch. Und wie! :)

      Mittwochsgruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Über den Nietzsche muss ich noch länger nachdenken, glaube ich.
    Über Ihre Fotos nicht, liebe Hausfrau Hanna, – welch goldene Eindrücke!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Herbst,
      liebe Petra,
      lässt so viel Erleben zu.
      Und der Satz lädt wirklich zum Nachdenken ein.
      Mir ging es genauso...

      Lieben Gruss in den heutigen Tag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. so lauf ich mit, mit dir, durch deine
    stadt, in gedanken, stillvergnügt und herbstlich...
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch in Gedanken,
      liebe Sylvia,
      macht das Seite an Seite durch die Stadt gehen Freude! :)

      Erste zaghafte Sonnenstrahlen melden sich hier -
      sei ganz herzlich gegrüsst an den Maschsee
      Hausfrau Hanna

      Löschen