Zugestöpselt...

21.09.2010

Seit heute Morgen um 7 Uhr stecken zwei gelbrote Kunststoffstöpsel in meinen Ohren.
Sie dichten nicht hermetisch ab; der Baulärm von nebenan dringt immer noch wattig gedämpft  zu mir durch.
Baulärm macht müde.
Und manchmal fühle ich mich so ausgehöhlt wie das Haus nebenan.

Gestern Abend verkündete der Bauführer, ein gestresster, überforderter Mittdreissiger, dass Mitte Oktober die neuen Mieter einziehen würden.
"Ihr Wort in meinen Ohren", sagte ich.

Dann schüttelten wir uns die Hand und wünschten uns gegenseitig einen guten, ruhigen Abend.

PS. Bei mir  funktioniert das da nicht. Leider!

4 Kommentare:

Titus hat gesagt…

Frag' doch nochmals nach, ob anfangs oder Ende von Mitte Oktober meinte? ;-)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ha, eine so ausgefeilte Frage wäre mir nie eingefallen,
lieber Titus,
aber sie ist abgespeichert.
So wie die Baustelle aussieht, ist der Einzugstermin wohl eher anfangs oder Ende von Mitte Dezember...

Einen schönen Abend noch
Hausfrau Hanna

Katino hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna! Ganz ohne auf Pessimismus machen zu wollen würde ich in Anbetracht der mittlerweilen enorm langen Dauer eurer Baustelle im Nachbarhaus doch auch noch nachfragen, ob ganz sicher der Oktober 2010 gemeint sei... ;-)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Warum?
Warum nur kommt mir so etwas schlitzohrig Geistreiches nie, nie, nie im richtigen Moment in den Sinn,
lieber Katino?
Wobei, dein Kommentar hat meine ohnehin schon blossgelegten Nerven noch dünner gemacht.
Bauende 2011?
Ich wandere aus...