Schneehäubchen und Schnitzeljagd

19.03.2018


Gestern Sonntag.
Die Bäume, Bänke und Parkanlagen am Rhein
sind mit einem Schneehäubchen bedeckt:
Eine verzauberte Welt kurz vor Frühlingsbeginn.
Wir gehen dem Rhein entlang.
Bei Valery Heusslers Eisenplastik mit den riesigen Händen
sehe ich ein paar junge Frauen,
die sich immer wieder tief nach unten beugen,
als ob sie etwas suchen würden:




"Suchen Sie etwa den Namen der Künstlerin?" frage ich,
"der ist etwas versteckt ganz unten beim Sockel." 
"Nein!" tönt es zurück, "wir machen einen Foxtrail!"
Diese Antwort ist für mich so unerwartet,
kommt so spontan und erfrischend natürlich,
dass ich laut lachen muss.
Und dann die Freundinnen frage,
ob sie für ein Bild die Szene nochmals nachstellen würden.
Kein Problem!


Bevor sie die Spur des Fuchses wieder aufnehmen,
wünsche ich ihnen viel Glück und Spass beim Finden der Botschaften.
Und weg sind sie... 



PS. Und für Frau Wildgans: Das ist ein FOXTRAIL!



12 Kommentare:

Brizanne hat gesagt…

Geschätzte Hausfrau Hanna
Was es nicht alles gibt.... da staunt das Landei!
...aber als Pfadisli habe ich Schnitzeljagden geliebt!
Hier zeigt sich gerade die Sonne und ich hoffe, dass sie heute auch von ihr beglückt werden!
❤️-lich
Madame S., die heute schon die Küche geputzt hat ;-)

Wildgans hat gesagt…

Und was ist ein "Foxtrail"?

Aha, auch dorten zugeschneit, so etwas.

Liebe Grüße

Quer hat gesagt…

Eine herzerfrischende Geschichte ist das, liebe Hausfrau Hanna.
Und dass die Frauen nochmals extra für Sie posiert haben, ist besonders reizend.
Toll, wenn man auf diese spielerische Art eine Stadt erkunden kann.
Ihnen einen schönen Feierabend und lieben Gruss,
Frau Q.

Anhora hat gesagt…

Foxtrail. Aha. Wie beruhigend, dass sich auch in der immer mächtiger werdenden digitalen Welt der Spieltrieb des Menschen nicht ausrotten lässt. :-)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Die Schnitzeljagden früher,
ma chère Madame S.,
waren ein ganz besonderes Erlebnis: Die eine Gruppe legte Papierschnitzel inkl.viele in die Irre führende 'Spuren' und versteckte sich. Die andere Gruppe nahm schlau und flink die Spur auf und fand die Versteckten. Schön war's!

Hier war und ist (ach am heutigen Frühlingsbeginn) keine Sonne in Sicht...
Aber auch sie wird kommen!

Au plaisir!
Und einen ❤lichen Gruss westwärts
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es hat,
liebe Wildgans,
unüblich viel geschneit in BS!
Wie seit 42 Jahren nicht mehr...

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Die jungen Frauen,
liebe Frau Quer,
waren ❤erfrischend und posierten völlig natürlich.
Das Gelächter war genauso ❤erfrischend :)

Und jetzt kommt, kopiert von Madame Smillas Kommentarherz, ein ganz ❤licher Gruss zum Frühlingsbeginn
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das finde ich auch,
liebe Anhora,
und irgendwie würde es mich noch reizen, einmal eine solche Fuchsspur aufzunehmen durch unsere Stadt :)

❤liches Grüssle über die Grenze
Hausfrau Hanna

PepeB hat gesagt…

Fox on the run! Ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten und eine nette Begegnung.
Herzliche Grüße
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich mag,
liebe Petra,
diese sich spontan ergebenden, fröhlichen Begegnungen sehr. Und ganz besonders, wenn sie sich am Rhein ergeben... :)


❤lichen Gruss nach München
Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Nun ein fein fuchsig duftender Dank für die Extra-Erklärung!!
Gruß aus dem Frühlingsschnee

Hausfrau Hanna hat gesagt…

❤lich gern geschehen,
liebe Frau Duftwildgans,
und einen Gruss zurück aus dem Baslerschnee

Hausfrau Hanna