04.03.2018

Hausfrau Hannas Traumfigur!


Gestern.
Endlos lange Beine.
Um die Hüfte rank und schlank wie eine Gazelle.
Ein Hals wie Audrey Hepburn.
Gestern, ja gestern hatte ich eine Figur wie ein Mannequin... ;)



Und weil das so schön war, gleich noch ein Bild -
mit etwas mehr Bewegung und Schwung...



PS. Die Bilder sind in der interaktiven Ausstellung 'Heimat' im Stapferhaus Lenzburg entstanden.
PPS. Die Ausstellung dauert noch bis am Sonntag, 25.März 2018.



Kommentare:

  1. das würd mir glaub ich grad auch gut stehen;-))).
    der winter hat spuren hinterlassen.
    liebe grüße vom Maschsee
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hi, hi, liebe Hausfrau Hanna, das kommt mir doch irgendwie bekannt vor! :-)
    Einfach toll, wie Ihre Foto-Session in Lenzburg geglückt ist.

    Einen lächelnden Sonntagsgruss aus dem Aargau,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  3. Ach das ist ja der Hammer.... Bloggen verbindet offensichtlich und lässt glaub die Besucherzahlen dieser Ausstellung hochschnellen ;-)
    Leider ist dieser Spass ja in den letzten Tagen und somit gibt es für mich keine Hoffnung auf auf Beine bis zum Nabel--> die Beine meines Bauern reichen mir bis dorthin.... lang, gerade und schlank - wie Storchenbeine eben sind....Hören sie vielleicht eine leise Jalousie heraus?... und der Traum vom Hals ist somit auch ausgeträumt....
    Aber gschäch nüt Schlimmers!!!
    Geschätzte Hausfrau Hanna
    Madame S. dankt für ihren Auftritt und verbleibt hochachtungsvoll in alter Blüte...

    AntwortenLöschen
  4. Einen solchen Spiegel braucht eigentlich jede Frau im Schlafzimmer. Man beginnt den Tag dann doch ganz anders. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine ranke, frische Waldfarbenfrau!
    Als Försterin durch Wälder brausen, ganz ohne Schießgewehr, ja, so sehe ich diese Hausfrau Hanna!
    Abendgruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Es ist unglaublich,
    liebe Sylvia,
    was für eine fröhliche Stimmung entsteht vor diesem Spiegel!
    Sie hält sogar an vor dem Spiegel daneben, der einen zusammengedrückt und kugelrund erscheinen lässt ;)

    Lieben Gruss vom Rheine an die Leine
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Ich bedanke mich hier,
    liebe Frau Quer,
    für Ihren Tipp mit dieser Ausstellung in Lenzburg:
    Sie gefiel mir ausnehmend gut und gab viele Impulse und Denkanstösse.
    Und die Fahrt auf dem Riesenrad liess den Kopf gut belüftet und frei den Rest der Ausstellung anschauen :)
    Der Tag war schlicht und ergreifend grossartig!

    Fröhlichen Gruss in den Nachbarkanton aus dem sonnigen Basel
    Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen
  8. Storchenbeine, Schwanenhals und Gazellenhüfte,
    ma chère Madame S.,
    wenn jemand Ihre leise Jalousie versteht, bin ich es!
    Aber wie Sie es sagen: Gschech nüt Schlimmers!

    (Und ich flüstere Ihnen zu: Hausmann Hannas Beine sind immer so lang und grazil, wie meine im Spiegel aussahen... ;) )

    Au plaisir!
    Und einen herzlichen Gruss an Sie und den ebenfalls langbeinigen Bauern
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Du sagst es,
    liebe Anhora,
    ein solcher Spiegel wäre der ultimative Stimmungsaufheller am Morgen :)
    Und ersparte erst noch jegliches Fitness- und Körpertraining ;)


    Liebes Grüssle
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Vergleich,
    liebe Sonja,
    fühlt sich einfach nur gut an!

    Einen lieben Gruss
    von der ForstHanna aus Basel

    AntwortenLöschen
  11. So einen Stimmungsmacher will ich auch! Mal schauen, es gilt, demnächst einen Schrank zu ersetzen, vielleicht hat es bei IKEA ja solche Spiegeltüren. :-))
    Danke für den Tipp mit der Ausstellung. Da könnte es mich glatt auch noch hin verschlagen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  12. Ein Spiegel, der Freude macht, Ihnen und uns!
    Es gibt auch gemeine Spiegel: Der Künstler Anish Kapoor hat eine Skulptur aufgestellt, bei der das eigene Spiegelbild beim Näherkommen umkippt — das fühlt sich an, wie ein Schlag in die Magengrube, weil so unvorhersehbar und zuvor noch nie erlebt!
    Dann doch lieber ein Beinlangzieher!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Falls du,
    liebe Bea,
    bei IKEA fündig wirst:
    Bitte umgehend melden!
    Diesen Spiegel muss ich auch haben!! ;)

    Die Ausstellung ist eine Reise wert:
    Wochentage sind besser, am Wochenende hat es viel mehr Besucher.

    Lieben Gruss und vi hörs!
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  14. Das stelle ich mir,
    liebe Petra,
    auch entsetzlich vor und dass der Körper derart reagiert, verwundert mich nicht!
    Der Name des Künstlers höre ich zum ersten Mal.
    Den werde ich noch googeln.

    Danke für die Info und lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen