19.09.2017

Hauptsache: Bewegung!



Bewegung ist gut!
Ich meine damit nicht unbedingt das Absolvieren
 eines bestimmten Fitnessprogramms mit den immer gleichen Übungen.
Mir ist das zu stereotyp!
Für mich heisst 'bewegen', täglich zu Fuss zu gehen.
Tanzen zu Musik ohne festgelegte Schrittfolgen.
Auch schwimmen gehört dazu.
...
...
...

(Alle haben ihre Vorlieben)
...
...
...

Sie zum Beispiel dehnt ihre verkürzten Hinterbackenmuskeln.
Und sieht dabei richtig entspannt aus:




PS. Beim Fernsehgucken geht das auch. Und das sehr gut ;)




Kommentare:

  1. Liebe Hausfrau Hanna, ich behöre zwar zu denen, die auch gänzlich stur und meist mit Freude ihr immer gleiches Programm im Fitness-Studio absolvieren können. Dennoch ist mir die Bewegung an der frischen Luft mindestens genauso wichtig. Im Moment ist meine Fitness etwas einseitig und es werden vor allem die Sprechmuskeln ausgiebig beansprucht.
    Herzliche Grüsse aus dem Süden
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. ich lach mich schlapp (ist auch ein nettes sportprogramm;-)). die affendame ist einfach köstlich anzuschauen! und sich ordentlich zu dehnen ist ja auch ein vergnügen (mir auch!).
    herzliche grüße an den schönen Rhein
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Spazieren gehen ist meine Meditation. Ich laufe einfach so vor mich hin, lasse die Gedanken kommen und gehen udn fühle mich Schritt für Schritt besser.
    Einen feinen Abend (mit Dehnen und Gähnen – so in der Atemarbeit) wünscht Ihnen Petra

    AntwortenLöschen
  4. Wie nett! Von dieser Affendamen-Vorturnerin würde ich mich auch gerne coachen (das Modewort schlechthin...) lassen. Das Vergnügen darf schliesslich nicht fehlen beim Fitness-Training. :-)
    Danke für das köstliche Bild und die passenden Zeilen dazu, liebe Hausfrau Hanna.
    Einen gemütlichen Abend wünscht
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  5. Fitnessprogramme,
    liebe Bea,
    haben auch ihr Gutes! Wenn man die 'antrainierte Fitness' anwenden kann:
    Beim Bergsteigen etwa oder auf langen Bergtouren. Beim Klettern. Oder wenn die Rückenmuskeln zu schwach sind und Schmerzen verursachen.
    Aber Fitnessübungen einfach so: Nej tack! ;)

    Liebe Grüsse zu dir in den Süden
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Lachen ist,
    liebe Sylvia,
    das beste, gesündeste 'Training' überhaupt.
    Und das Zwerchfell und die Atemhilfsmuskeln werden ganz schön durchbewegt :)
    Die Orang Utandame fand ich auch den Hammer. Und durchaus nachahmenswert ;)

    Lieben Gruss nordwärts
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Für mich,
    liebe Petra,
    ist das Spazieren ebenfalls der höchste Genuss und die grösste Freude.
    Und manchmal stellt sich dabei wie von selbst ein 'meditativer Zustand' ein.
    Bei Sitzmeditationen hingegen wurde ich stets unruhig und 'ranggig' oder müde...


    Lieben Gruss nach München
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Sie machte sich nicht schlecht,
    liebe Frau Quer,
    die Affenvorturnerin. Ganz im Gegenteil!
    Die Art und Weise, w i e sie das Stretching ausführte, beeindruckte mich sehr :)


    Liebe Grüsse durch die Dunkelheit
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen