Herbstliche Räumungsaktivitäten

29.09.2017


Letzte Woche überkam mich das grosse Räumen.
Es begann bei den Büchern.
Die Entscheidung fiel mir nicht allzu schwer: Die Krimis mussten weg!
Dann etliche Bücher, die ich zwar gern gelesen hatte, die ich jedoch nie wieder lesen würde.
Auf dem Mäuerchen des Vorgartens stapelte ich die aussortierten Bücher hintereinander in eine Kartonschachtel.
Ich musste wohl mit meiner Auswahl den Geschmack der Vorbeigehenden voll getroffen haben:
Innerhalb kurzer Zeit war die Schachtel bereits leer.
Mit Ausnahme dreier Bücher, die niemanden zu interessieren schienen.
Ich blieb geduldig.
Und tatsächlich waren am nächsten Tag zwei weitere Bücher weg.
Ein einziges Buch blieb übrig und musste nochmals eine Nacht überstehen.
Bis es schliesslich seine Besitzerin oder seinen Besitzer fand... ;)

Und so lauteten die Titel der drei letzten Bücher:

a) 'Henri Nouwen - Springen, das Wagnis von Nähe': Ein Porträt von Wunibald Müller
b) 'Lust auf 50 - Frauen am Wendepunkt' von Renate Daimler
c) 'Fliessendes Land' von Angelika Overath


Nun darf geraten werden: a), b) oder c)!
Wer war das Schlusslicht? 


Brigitta Glatt: Detail einer Installation innerhalb der Ausstellung im Tonwerk Lausen


PS. Das Räumen geht weiter: Die CD-Sammlung ist dran!



10 Kommentare:

PepeB hat gesagt…

Der Herbst bringt offensichtlich Räumlust mit, bei mir geht es gerade ähnlich zu, allerdings fliegen hier die Kochbücher raus (zahllose Belegexemplare).
Bei Ihrem kleinen Ratespiel tippe ich mal auf … a)???
Herzliche Grüße Petra

Quer hat gesagt…

Auf diese Art räumen finde ich toll, liebe Hausfrau Hanna, und sinnvoll dazu, denn so haben auch andere Menschen noch etwas davon. Hier stellt sich bloss das Problem: Es kommen kaum Leute vorbei. Da würde die Buchschachtel wohl wochenlang unverändert stehen bleiben... Aber es gibt ja noch die Brockenstuben, wo ausrangierte, aber gut erhaltene Titel Aufnahme finden.

Zur Ratefrage: Ich hoffe, dass nicht das Buch von Angelika Overath bis zuletzt übrig blieb. Ihre Texte mag ich nämlich sehr.
Ich tippe mal auf b), denn von mir aus gesehen ist es unwahrscheinlich, dass gerade die Zahl 50 für Freuen d e r Wendepunkt sein sollte.

Wie auch immer. Ihre Methode gefällt mir!
Herzlichen Gruss,
Frau Quer

Wildgans hat gesagt…

Wie klasse - ich bekomme es nicht gründlich genug hin...bis jetzt. Vielleicht werden kommende Regentage meine Ausmüllgelüste anschieben, mal sehen.
Momentan möchte ich noch viel in der goldenen Warmluft wandeln.
Schöne Grüße von
Sonja

Anonym hat gesagt…

Und ich, liebe Hausfrau Hanna, habe in den letzten Tagen mein Atelier entrümpelt und aufgeräumt. Der "leere" Raum verspricht Platz für Neues. Jetzt gilt es nur noch 60m2 Bodenfläche zu schrubben, auf den Knien!
Herzliche Grüsse vom Land in die Stadt,
Brigitta

Anonym hat gesagt…

Aufräumen befreit die Seele! Wenn es mir schlecht geht, räume ich immer irgendeine Schublade oder einen Schrank auf und werfe weg, was ich nicht mehr brauche. Das hilft gegen muffige Stimmungslagen!
Ich tippe übrigens auf Buch a), ohne besonderen Grund.
Gespanntes Grüßle,
Anhora

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Stimmt,
liebe Petra,
Kochbücher hat es hier auch noch in einer zu grossen Anzahl...
Dabei koche ich immer die gleichen, einfachen Gerichte.
Da müssen unbedingt auch noch ein paar weg!

a) stimmt leider nicht!

Lieben Gruss zur Nacht
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist,
liebe Frau Quer,
einer der Vorteile der Stadt: Es kommen dauernd Leute vorbei.
Zudem ist ganz nah eine Ausbildungsschule für Erwachsene. Und die gucken sich gern um und
wählen dann aus.

Sie haben richtig geraten! :)
Anscheinend ist die Lust auf 50, diesem Wendepunkt für Frauen, nicht wahnsinnig gross... ;)

Lieben Gruss durch die Dunkelheit
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Regentage,
liebe Frau S.,
empfehlen sich geradezu, um die Büchergestelle durchzusehen und auszumisten.
Und wenn dann die Sonne scheint, flugs das ganze 'Gut' hinausstellen und warten, was passiert!

Schönen Nachtgruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich hätte da,
liebe Brigitta,
den ultimativen Tipp für das Schrubben des Atelierbodens (60m2 sind eine ganz schön grosse Flache!): Mister Happy anfragen und buchen ;)

Herzliche Vormitternachtsgrüsse aus der Stadt hinaus aufs Land
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

So habe ich es auch erlebt,
liebe Anhora,
ich fühlte mich befreit, nachdem ich die Bücher 'aus der Hand' gegeben habe...
Und nein, Henri Nouwen war nicht so lang in der Schachtel wie die 'Lust auf 50'.

Liebes Grüssle über die Grenze
Hausfrau Hanna