28.11.2017

Alltagsphilosophisches (2)


Das höchste Gebäude der Schweiz steht in Basel:
Der Rocheturm!



Entworfen wurde er von Jacques Herzog & Pierre de Meuron.
Die beiden Basler Architekten sind nicht nur weltweit ein Begriff,
sondern auch darüber hinaus...


"Herzog & de Meuron baue
damit me sie usem Weltall gseht."


Kommentare:

  1. Hihi, wie die chinesische Mauer, die ja angeblich auch von den Raumkapseln aus zu sehen ist.
    Das könnte der Startschuss für weitere Bauwettbewerbe werden, Babel lässt grüßen.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das ist nicht von der Hand zu weisen, liebe Hausfrau Hanna, auch wenn mich solche geschmierten Botschaften mehr ärgern als freuen.
    Ja, ja, Petra hat schon Recht: Bei den neuen himmelhohen Gebäuden (in der Schweiz, in Dubai, Shanghai oder wo immer) muss man unweigerlich an den Turm von Babel denken.

    Ihnen einen gut geerdeten schönen Dienstag und liebe Grüsse,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  3. Alles hat einmal ein Ende. Grenzen ohne Luft nach oben...gibt es.
    Immer höher hinaus - ist Überheblichkeit.
    Abendgruß

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt,
    liebe Petra,
    die chin. Mauer! Davon habe ich auch schon gelesen.
    Ja, wenn der Boden zu knapp wird, dann muss (wohl) in die Höhe gebaut werden...

    Lieben Gruss aus Ba s el
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Helle Wände,
    liebe Frau Quer,
    scheinen Schmierfinken fast schon anzuziehen und zum Ausleben ihrer Gedanken anzuregen.
    Mich ärgert das ebenfalls!
    Auch wenn manchmal ein Spruch darunter ist, der fantasievoll ist...


    Lieben Gruss in den Mittwoc
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Überheblichkeit,
    liebe Sonja,
    die sich in grenzenlosem Wachstum zeigt, ist heute weit verbreitet...
    "Alles hat einmal ein Ende" ist ein Satz, der stimmt!

    Lieben Gruss vom dritten Stock
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Dieses imposante Gebäude haben wir beim letzten Besuch in Basel glatt übersehen. Da müssen wir ja nochmal kommen! :-)
    Erbauliches Grüßle,
    Anhora

    AntwortenLöschen
  8. Dass ihr,
    liebe Anhora,
    diesen Turm übersehen habt, ist ein Rätsel... ;)
    Also unbedingt nochmals kommen!

    Höchst erbautes Grüssle über die Grenze
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen