03.11.2017

Wie Rapunzel...


Gestern an der Tramhaltestelle hinter dem Bahnhof.
Eine Frau mit langen, wunderschönen Haaren stand da und wartete  -
wie Rapunzel aus dem Märchen der Gebrüder Grimm.
Ich erinnerte mich, dass ich sie vor einigen Jahren schon sah.
Auch an einer Tramhaltestelle.
Aber an einem ganz andern Ort:




PS. Es scheint nur so, als ob wir nah beisammen gestanden hätten.
PPS. In Wirklichkeit war ein grosser Abstand zwischen uns,
den der Zoom diskret verkleinerte...

Kommentare:

  1. Eine wahre Haarpracht! "Rapunzel an der Tramhaltestelle" könnte direkt eine Fotoserie werden …
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so stelle ich mir Rapunzel auch vor.
    Macht sicher viel Arbeit, diese Haarpracht. Aber der Aufwand lohnt sich, wie wir unschwer sehen.

    Lieben Dank für diese Fast-Märchen-Sequenz, liebe Hausfrau Hanna.
    Und wenn Sie mal den Prinzen dazu finden: auch diskret ablichten, bitte! :-)

    Lieben Gruss,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Zumindest von hinten ist die Dame überhaupt nicht gealtert.
    Ich frag mich, wieviel Arbeit man hat mit solchem Haar. (Ich red das jetzt schlecht, weil ich neidisch bin!)
    Feinhaariges Grüßle, Anhora

    AntwortenLöschen
  4. Beinahe könnt` sie sich damit kleiden...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Eine solche Fotoserie,
    liebe Petra,
    würde die Rubrik 'Zwischen zwei Haltestellen' perfekt ergänzen...;)

    Herzlichen Gruss ins Wochenende
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde die Augen natürlich offen halten,
    liebe Frau Q.,
    und absolut diskret sein beim Ablichten!
    Sobald sich der Prinz zeigt.
    Auf einem Schimmel selbstverständlich... ;)

    Herzlichen Wochenendgruss zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Das nähme mich,
    liebe Anhora,
    auch Wunder, wie 'Rapunzel' ihre langen, dicken Prachthaare wäscht, trocknet, kämmt und pflegt.
    Ich spüre da übrigens keinen Neid...;)

    Herzlichen Gruss in den Samstagmorgen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Das,
    liebe Sonja,
    hat was! Ein Haarmantelkleid für jeden Tag und jede Jahreszeit :)

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. poah was fürn rapunzelschopf. doch. ich bin echt neidisch. geb ich zu. oh und sie braucht wirklich nicht mal nen mantel...
    herzliche grüße vom sonnigen maschsee
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde Rapunzels Haare auch wunderschön,
    liebe Sylvia,
    aber mir selbst wäre diese Haarpracht zuviel.
    Ausser ich hätte eine Privatfriseurin ;)

    Herzlichen Gruss vom Rhein an den Maschsee
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen