26.04.2020

Auf dem blauen Sofa

Tägliches Lesen ist mir noch wichtiger geworden
in dieser nicht leichten und verunsichernden Zeit.
 Nein, nicht die Artikel und Expertenmeinungen in der Tageszeitung.
Die überfliege ich meist flüchtig.
Ganz anders, nämlich Wort für Wort,
Abschnitt für Abschnitt,
lese ich seit einigen Tagen eine Biografie über Astrid Lindgren.
Ich unterstreiche Sätze mit Bleistift. 
Lese auch mal einen halblaut.
Wie um ihn zu verankern.
Ein Buch, das Mut macht und Kraft gibt.
Auch deshalb, weil es offen und zugleich einfühlsam 
eine andere Seite der Autorin zeigt:
Ihre Trauer und Einsamkeit...

PS. Von den vielen persönlichen Zitaten im Buch habe ich dieses hier ausgewähl: 

'Was der Sinn des Lebens nicht ist, das weiss ich.
Geld und anderes Zeug zusammenzukratzen, ein Promileben zu führen, auf den entsprechenden Seiten der Frauenzeitschriften zu posieren und solch eine Angst vor Einsamkeit und Stille zu haben, dass man nie in Ruhe und Frieden über die Frage nachdenken kann:
Was mache ich mit meiner kurzen Zeit auf Erden?'

Astrid Lindgren, 1907 - 2002
(Zitat aus Jens Andersen 'Astrid Lindgren, ihr Leben' Pantheon-Verlag 2017)


PPS. Und hier in der schwedischen Version:

'Vad som inte är livets mening vet jag.
Att samla pengar och prylar och grejer, att leva kändisliv och flina upp sej på damtidningarnas kändissidor, att vara så rädd för ensamhet och tystnad att man aldrig hinner i lugn och ro tänka efter:
Vad gör jag med min korta stund pa jorden?'

Astrid Lindgren, 1907 - 2002
(Ur livets mening och andra texter av Astrid Lindgren)

8 Kommentare:

  1. Wie schön! Ja, manchmal kann man auf die Frage nach einem Lebensphänomen viel besser mit dem antworten, was es ganz sicher nicht sein soll.
    Und sie sagt es so schön: Man soll sich vor allem überlegen, was man in der kurz bemessenen Lebenszeit machen kann und auch wirklich möchte.
    Ihnen einen sinnvollen Sonntag, liebe Hausfrau Hanna,
    und lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Das hat viel Wahres,
    liebe Frau Quer,
    (und ist mir in Astrid Lindgrens Zitat ebenfalls aufgefallen):
    Das Ausschlussverfahren des 'Was will ich nicht!' fällt uns um vieles leichter als die konkrete Wahl des 'Was will ich!'

    Heute will ich einen kurzen Spaziergang auf den nahen Hügel machen!
    Und Ihnen einen herzlichen Gruss schicken :)
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. das, liebe Hausfrau Hanna, klingt richtig gut und so, dass dieses buch seinen weg auch zu mir finden wird. bin schon sehr gespannt,
    vielen dank. und das zitat gefällt mir ausnehmend gut!
    liebe sonnengrüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass es den Weg,
      liebe Sylvia,
      zu dir finde - das Buch über und mit Astrid Lindgren! :)
      Ich 'plange' auf die Öffnung der Buchläden...

      Liebe Regengrüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Was der Sinn des Lebens nicht ist...wow, hervorragend!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow,
      liebe Sonja,
      so ergeht es mir immer wieder beim :
      Ich sitze da und fühle mich tief angesprochen und bestätigt.

      Gruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Eine bewundernswerte Frau, und ich bin stolz, dass ich ihren Vornamen trage ( obwohl: meine Eltern kannten sie nicht, wohl diese belgische Königin mit der Kapelle am Vierwaldstätter See ). Wenn sie nicht so berühmt & bekannt in aller Welt wäre, hätte ich in meiner Reihe gerne über sie geschrieben. Aber mein Vorhaben ist ja, all die anderen bewundernswerte Frauen dem Vergessen & Ignorieren zu entreißen ( heute habe ich eine andere Schwedin auf meine Liste gesetzt, Maj Sjöwall ). Wenn du magst, schau mal vorbei.
    Bleib gesund!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Sie war,
    liebe Astrid,
    für mich als Kind Lebensbegleiterin . In ihre Bücher bin ich eingetaucht. Und fast nicht mehr aufgetaucht.
    Maj Sjöwall habe ich hingegen erst vor ein paar Jahren entdeckt.
    Dass sie vor ein paar Tagen gestorben ist, habe ich gelesen. Und es hat mich berührt.
    Ich werde nachher bei dir im Blog vorbeischauen.

    Danke, tack für deinen Kommentar, ich war für einen Moment in Schweden! :)
    Herzlichen Gruss, hjärtlig hälsning
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen