02.04.2020

Zuhause (4)


Ich bin gern zuhause. 
Das war immer schon so. 
Im Moment passiert es mir jedoch leicht,
dass ich zu grübeln beginne.
Und mich in Szenarien verstricke,
die ohnehin nicht so eintreffen.
Mir persönlich hilft der tägliche Spaziergang.
Ich ziehe die soliden Laufschuhe an.
Gehe durch die fast leeren Strassen des Quartiers.
Steige den Hügel hoch, wo die Weite des Himmels beginnt.
Beim Gehen, Schritt für Schritt,
entwirrt sich das gedankliche 'Gnusch'.


PS. Und der Kopf bekommt wieder Bodenhaftung.



Kommentare:

  1. Ein besseres Rezept als solche Streifzüge durch die Natur gibt es momentan sicher nicht.
    Die Weite auf dem Bild tut gut.
    Bleiben Sie geerdet, liebe Hausfrau Hanna!
    Herzlichen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist städtische Natur,
      liebe Frau Quer,
      in der ich unterwegs bin. Orte sehe, Wege nehme, Pfade entdecke, die ich vorher nicht beachtet habe...

      Bleiben auch Sie 'bodenständig', liebe Frau Quer!
      Herzlichen Gruss in den Freitag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Oh ja, liebe Hausfrau Hanna, das kenne ich auch: Körperliche Bewegung durchbricht den Gedankenkreisel, bringt ins Jetzt, in den Flow. Körper und Seele tauschen sich beim Spazierengehen (letztens las ich auch das schöne Wort Herumstromern) ganz anders aus. Das ist fast heilsam.
    Liebe Grüße und weiter viel Freude beim Erden
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So erlebe ich es auch,
      liebe Petra,
      beim Schritt für Schritt Unterwegssein beginnt der Atem zu 'fliessen', und ein freies Gefühl stellt sich ein.

      Auch dir viel Freude beim Geerdetsein!
      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Liebe Hausfrau Hanna, wer grübelt nicht in diesen Zeiten?!
    Ich bin auch viel draußen, immer schon. Licht und Luft helfen, um Abstand zu finden. Man erkennt dann, dass etwas Größeres gibt als all unsere Sorgen: Die Natur. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Draussen sein,
      liebe Anhora,
      und zu Fuss unterwegssein, hat etwas Unspektakuläres.
      Ich machte das schon als Mädchen. Allein. Und auch mit der besten Freundin :)

      Komm gut durch diese Zeit!
      Liebes Grüssle über die Grenze
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Genau so ist es, liebe Hausfrau Hanna. Ich beginne auch, das Spazieren "ums Haus herum" zu schätzen. Alles Gute! tinu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das höre ich,
      lieber Tinu,
      nicht nur von dir - ich find's Klasse! :)))

      Alles Gute beim 'rund ums Haus-Gehen' auch dir,
      lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. so ist es! genau so! jeden morgen wird das haus
    verlassen. zwei stunden durch die Leinemasch
    oder durch die Eilenriede, auf wegen, die ein wenig
    abseits sind... schon sind kopf und körper gut gelüftet.
    es tut einfach guuut! keine Maschsee und kein Rhein. das
    heben wir uns auf;-).
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir,
      liebe Sylvia,
      auch heute viel Luft, Weite und Freude beim Unterwegssein ganz ohne Eile (aber mit Weile) durch die Eilenriede! :)

      Lieben Gruss nach Hannover
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  6. Genauso mache ich es auch. Ich muss täglich, wenn auch zu verkürzten Zeiten ins Büro. Anschließend hilft ein langer Spaziergang am Deich, um runter zu kommen. Das war schon immer so und hilft mir in dieser sorgenvollen Zeit umso mehr.
    Alles Gute
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Erfahrungen,
      liebe Kerstin,
      sind tief verankert.
      Und jetzt, in dieser nicht ganz leichten Zeit tragen sie uns!

      Ich wünsche dir auch heute einen wohltuenden, entspannenden Spaziergang am Deich, liebe Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  7. Jetzt, in meinem Alter, mag ich nicht mehr gerne für 2 Wochen wegfahren, das eigene Bett ist bequem, habe die Bücher und Bilder um mich. Früher war dies unvorstellbar, ich reiste so gerne. Nie weit, geflogen bin ich nie, die längste Zugfahrt war nach Barcelona. Laufen durchs Städtchen, sitzen am Wasser, plaudern mit Fußgänger- alles wunderbar. Hab es gut zuhause, lb Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ebenfalls,
      liebe Roswitha,
      und gern gereist. Griechenland mit Rucksack, Schiff und Bus.
      Und andere europäische Länder.
      Geflogen bin ich wenig. Eine Langweilerin...

      Was du schreibst über deine Alltagsbegegnungen, ist schön!
      Hab es ebenfalls gut! Oder wie man in Schweden sagt:
      Borta är bra - hemma är bäst!
      Weggehen ist gut - daheim ist es am besten!

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  8. Liebe Hanna, ich war länger weg, aber doch nie ganz... ;-)
    in diesen Zeiten ist es ganz wichtig, dass man das Gnusch im Kopf ein wenig ordnen kann... Spazieren gehen ist dabei eine sehr grosse Hilfe. Alles ist wie immer, aber nichts ist mehr so, wie es war... heb Sorg! Lisette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hejhej,
      kära Lisette,
      jetzt hat es mich fast vom Stuhl gehauen!
      Vor Freude über deinen Kommentar :)
      Lang ist's her seit dem letzten...

      Komm auch du - in lieber Begleitung - gut dieses Tage!
      Ta hand om dig, kram Hausfrau Hanna

      Löschen