07.05.2021

Erwartungslos...

    Erwarte nichts.
    HEUTE: Das ist dein Leben.

    Kurt Tucholsky
    (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2021)



HEUTE.
Ich erwache nach acht Stunden Schlaf.
Regen fällt sacht und fein.
Ich schaue durch die Fensterscheibe in der Blogküche
und sehe eine Amsel auf dem Balkongeländer.
Kurz danach lese ich in der Tageszeitung,
dass Amseln in den Gärten seltener geworden sind.
Eine mögliche Ursache soll ein Virus sein...

So. 
Und jetzt gehe ich gleich weiter nach Nordschweden zu den Elchen:
Hier !

PS. Dass eine vom staatlichen Fernsehen während drei Wochen 
täglich live übertragenen Natursendung
(in der praktisch nichts geschieht) 
derart beliebt ist beim Publikum und sogar mehrere Preise bekommen hat, 
finde ich einfach grossartig :)

 PPS. Drückt man auf die weissen Punkte am unteren Bildrand,
sieht man Elche, Gänse, Enten, Biber. 
Und manchmal sogar ein Rentier...

6 Kommentare:

  1. Von Amsel bis Rentier - Der Bogen ist weit gespannt für spannende Naturbeobachtungen im Hier und Jetzt.
    Noch habe ich nicht viel entdeckt auf den nordischen Webcams, aber ich versuche es wieder... Das Angebot ist klasse!
    Ihnen einen zauberhaften Tag und herzliche Grüsse,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser weite Bogen,
      liebe Frau Quer,
      umspannt auch die Stadttauben, von denen ich heute geweckt wurde...
      Ja, es hat etwas Ereignisloses im Norden Schwedens -
      noch heute und morgen sind die Kameras mit dabei.

      Ein schönes Wochenende wünsche ich Ihnen,
      herzliche Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Keine Erwartungen haben, das klappt bei mir nicht. Wie eingemottet in graue Stinkekleider wäre das, oder in schwarzen Gedankenlöchern versinken. Ich brauch etwas, um mich drauf zu freuen, und sei es, dieses eine Gedicht oder das andere Rhabarberkuchenrezept wieder zu finden...
    Dieser Amselvirus ist bei uns lange durch, wir haben zahlreich welche im Garten hupfen.
    Die Elchsachen mag ich momentan nicht gucken, gehe lieber in den tulpenbunten Garten. Die Luft ist herrlich frisch.
    Liebe Grüße von
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wohl,
      liebe Sonja,
      meine persönliche Art und Weise, beim täglichen Guckender schreitenden, schwimmenden und ruhenden Elche das Heimweh nach Schweden etwas zu stillen...

      Liebe Wochenendgrüsse von
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Ein Erwartungs-Los ziehen, liebe Hausfrau Hanna, das mache ich manchmal, gewinne aber nicht immer! (Kleiner Spaß!)
    Wir haben hier eine Amsel, die oft so Leonardo-di-Caprio-mäßig ("Ich bin der König der Welt!") auf dem "Bug" der Terrassenumrandung sitzt und feinstens flötet. Da müssen wir immer lachen, nicht nur an Freutagen! ;-D
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Erwartungs-Los zu ziehen,
      liebe Petra,
      gefällt mir als Idee! :)
      Und so wie bei jedem anderen Los auch, gibt es Treffer. Und manchmal auch eine Niete...

      Die still dasitzende Amsel gestern war der Morgenaufsteller!
      Zum Glück war die Fensterscheibe (durch die ich das Bild machnte) ziemlich sauber ;)

      Lieben Grüsse ins Wochenende
      Hausfrau Hanna

      Löschen