26.08.2018

Tanzfrohes zum Wochenende



1979.
Ich war zum ersten Mal in Schweden in den Ferien.
An der Westküste.
Auf einer Insel in Bohuslän nahe bei Göteborg.
Wir waren eine grosse Gruppe tanzfroher Frauen und Männer.
Und lernten schwedische Volkstänze.
Der Tanzlehrer hiess Birger.
(Was 'Birjer' ausgesprochen wird)
Er lehrte uns den nicht ganz einfachen Hambo derart gut -
ich könnte ihn heute noch tanzen.
Mit einem schrittkundigen, führungsstarken Partner allerdings... ;)





PS.  Mit einer live gespielten Polska vom diesjährigen 'Allsång på Skansen', die den Namen 'Grossmutters Brautpolska' trägt, wünsche ich allerseits einen tanz frohen Sonntag.

PPS. Viel Vergnügen oder mycket nöje!




Kommentare:

  1. Da hängt der Himmel tatsächlich voller Geigen!
    Wunderbar, wie diese schwedischen Frauen ihr Instrument beherrschen und dazu so begeistert singen.
    Oh ja, da hätte und hat jede Grossmama ihre helle Freude! (Ich zähle mich auch dazu.)
    Ihnen einen lüpfigen Tag, liebe Hausfrau Hanna!
    Und lieben Gruss,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
  2. Hängt der Himmel,
    liebe farmor Brigitte,
    voller Geigen und Nyckelharfen - ist das noch schöner, als wenn er voller weisser Wolken
    hängt :)
    Ja, es macht Freude, den musikalischen Frauen zuzuhören.
    Und im Geist das Tanzbein zu schwingen... ;)

    Ihnen einen lüpfigfrohen Start in die neue Woche
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Die Frauenstimmen finde ich ja fast noch beeindruckender als die Geigentöne!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Genauso ,
    liebe Petra,
    habe ich es auch erlebt.
    Leider habe ich nicht viel verstanden von diesem (alten) Schwedisch...

    Schön, dass du wieder zurück bist: Välkommen!

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. die füße zappeln! was für ein schönes stückchen,
    das ist etwas, was mich auch sehr begeistern kann.
    danke schön!
    herzliche grüße vom Maschsee
    und von der
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Meine Füsse,
    liebe Sylvia,
    bewegen sich da auch wie von selbst.
    Und ehrlich, manchmal erweitert sich das bis in den Raum hinaus, und 'es' tanzt weiter...
    Nur ein Livemusikerlebnis ist noch schöner :)

    Herzliche Grüsse in die Haupstadt Niedersachsens (wie ich gestern bei Günter Jauch gehört
    habe ;))
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen