Dieses Blog durchsuchen

13.10.2022

Hausfrau Hanna beobachtet... (1)

    "Wo gehen wir denn hin?"                             "Es ist Zeit, nach Hause zu gehen.
    "Immer nach Hause."                                     Aber wir sind schon zu Hause." 

    Novalis                                                               Lars Gustafsson
   


Unbewohnte, leere Häuser...

... stimmen jedoch melancholisch.





 

8 Kommentare:

  1. Es ist gut, wenn schon die Jüngsten orientiert sind ... Nichts schlimmer, als sich zu verirren, da schreibe ich aus frühkindlicher Erfahrung!
    Unbewohnte Häuser, ja, die erregen auch meine Aufmerksamkeit. Sie haben alle ihre Geschichten ... und in manchen - wer's glaubt - da kann es auch schon mal spuken!
    Liebe Grüße,
    C Stern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn,
      liebe/r C Stern,
      Häuser j a h r e l a n g leer stehen und allmählich verfallen, ist das ein deprimierender Anblick.
      Nach Hause gehen, zuhause sein, sich daheim fühlen -
      das gehört mit zum Besten, was es gibt!

      Lieben Gruss von Zuhause
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Zuhause sein oder unbehaust sein, liebe Hausfrau Hanna, dazwischen gibt es so viele Stufen und Schicksale.
    Man kann vieles nur erahnen.
    Ihnen einen schönen, behausten Abend!
    Lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob beim Erahnen,
      liebe Frau Quer,
      oder beim Lesen einer Geschichte, eines Artikels: Es macht sehr nachdenklich.
      Eine äussere und innere Heimat zu haben, ist etwas Existenzielles.

      Auch Ihnen einen guten Tag und liebe Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Erst letzthin meinte ich zum Gatten, dass ich mich in diesem wildweinbewachsenen Hause doch sehr geborgen fühle. Vielleicht lese ich deshalb Romane über Menschen, die immer,immer den Weg nach Hause suchen...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Haus,
      liebe Sonja,
      das mit wilden Reben (wie wir hier sagen) bewachsen ist, ist ein Geborgenheitsort: Dort würde ich auch gerne lesen...

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna



      Löschen
  4. einmal hatte ich eine sammlung von fotos verlassener häuser. titel des ordners: arme häuser. ihnen fehlt die zuwendung, die wohnwärme, der liebevolle blick. und so. nun ist der ordner mitsamt der festplatte verloren, wahrscheinlich. schade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbehauste Häuser,
      liebe Sylvia,
      sind arme Häuser. Ja, dieser Gedanke kommt auch mir beim Anblick solcher verlassener und wohl dem Abbruch preisgegebener Häuser.
      Dein Auge als Fotografin hat da viel mitbekommen und 'festgehalten'... Schade!

      Lieben Gruss in den Sonntag
      Hausfrau Hanna

      Löschen