31.08.2017

Dorfimpressionen (der Abschied)


Heute morgen stehe ich beizeiten auf:
Ich will zurück in die Stadt!
Die Meteofrau im TV hat am Vorabend nämlich eine Kaltfront mit Regen angekündigt.
Und sie hat recht behalten.
Während ich an der Postautohaltestelle warte, nehme ich Abschied vom Dorf.
Ein letzter Blick auf Chrigels schöne, braune Hasen:



Ein Blick nach oben zum nebelverhangenen 'Berg':




Und ein allerletzter Blick durch das Postautofenster
in die Weite der sanften Hügellandschaft:



PS. Der Hochsommer 2017 ist nun vorbei... 
PPS. Ich bin wieder in der Stadt.
PPPS. Bis zum nächsten Jahr!
PPPPS. Dann komme ich wieder, kleines Dorf!

Kommentare:

  1. Zum Glück ist das ein Abschied auf Zeit, liebe Hausfrau Hanna, und Sie können vom Erleben auf dem Lande wunderbar zehren bis zu Ihrem nächsten Aufenthalt.

    Beste Wünsche und liebe Grüsse in die Stadt,
    Frau Quer.

    AntwortenLöschen
  2. Da wird mir fast weh ums Herz. Aber nächstes Jahr ist ja wieder Sommer (oder es gibt noch mal einen wohlig-warmen Herbst?).
    Herzliche Abendgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. danke sehr für die vielen dorfimpressionen - auch für den nebelverhauchten abschiedstag - einfach schön!
    herzlich
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wunderschöne Anblicke. Hasenknäuel inbegriffen.
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Zehren und erinnern,
    liebe Frau Quer,
    sind treffende Begriffe für dieses heruntergefahrene Leben mit viel weniger 'Aussenreizen'!
    Aber jetzt freue ich mich nach insgesamt 38 Tagen Landaufenthalt wieder auf die Stadt :)

    Liebe Grüsse in den 1.September
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ein solcher Herbst,
    liebe Petra,
    mit Tagen voller Wärme und milder Sonne, die die Bäume leuchten lässt - lässt das Weh gleich kleiner werden. Oder ganz verschwinden.

    Lieben Gruss nach München
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Danke,
    liebe Sylvia,
    gern geschehen! Mich faszinierte (nach all den vielen Tagen mit Sonne und Hitze) diese plötzliche Veränderung der Landschaft ebenfalls.


    Liebe Grüsse an den Maschsee
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Die beiden verknäuelten Althasen,
    liebe Frau Wildgans,
    lagen wohl noch etwas sommerlethargisch da... ;)

    MunterGruss von der BaselHanna

    AntwortenLöschen