20.08.2017

"Summer of Love"


Sommer 1967.
Ich erinnere mich, dass ich in den langen Schulferien
in einem Kinderheim in der Ostschweiz als Ferienhilfe gearbeitet habe. 
Dieser Sommer, der als 'Summer of Love' in die Geschichte eingegangen ist, 
steht momentan überall im Mittelpunkt.
Etwa bei meiner Lieblingsbuchhandlung beim Aeschenplatz, 
die ein vielseitiges, schönes Sortiment
 an Büchern, CD's und DVD's ins Schaufenster gestellt hat:


Oder auch im TV.
Letzte Woche wurden gleich zwei Filme zum 'Liebessommer' ausgestrahlt.
Den einen, 'Hair', guckte ich bis fast um Mitternacht.
Ich blieb hellwach bis zur letzten Sequenz,
weil mir der Film immer noch sehr gut gefiel.
(Was nicht immer der Fall ist bei Filmen, die mich damals im Kino umhauten).
Den andern über Janis Joplin, 'Little Girl Blue',
sah ich bereits letztes Jahr im blau gestrichenen Saal des Kultkinos,
zusammen mit dem wohl grössten Janisfan aller Zeiten -
meinem 'lillebror'.
Es war für uns beide ein intensives Seh- und Hörerlebnis.
Und während sich Janis bei diesem Lied die Seele aus dem Leibe sang,
suchte ich verstohlen nach einem Taschentuch...




PS. Summer of Love.
PPS. Der für mich ein 'Summer of Work' war.
PPPS. 50 Jahre ist das her! 
PPPPS. "Omg!" würde 'die Grosse' jetzt sagen... ;)






Kommentare:

  1. Ja, liebe Hausfrau Hanna, das waren wahrlich noch Zeiten! Und lass' bitte Deinem Janis-Fan-Bruder ausrichten, dass er wohl nicht einziger grösster Janis-Fan ist!!!

    P.S. Auch mir drückt es bei diesem Song etwas "helvetisches Augenwasser" hervor...

    AntwortenLöschen
  2. Die Sommer von damals, liebe Hausfrau Hanna, sind für mich im Rückblick allesamt Sommer der Liebe. Man hatte die Welt vor sich und die tollen Songs wie eine Verheissung im Ohr.
    Herzlichen Sonntagnachmittagsgruss zu Ihnen,
    Frau Quer.
    P.S. Bin am Koffer packen: Morgen werden wir für ein paar Tage Ferienluft schnuppern...

    AntwortenLöschen
  3. Unsterblich fühlten wir uns...
    Genau: die Musik war Verheissung...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Das mache ich gern,
    lieber anonymer Augenwasserhelvetier,
    lillebror wird sich freuen, dass es da noch einen weiteren Janis-Hardcorefan gibt:
    Janis forever!

    Herzlichen Gruss in den Spätsommer 2017
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe,
    liebe Frau Querpackein,
    der Koffer ist unterdessen reisefertig gepackt!
    Ich wünsche Ihnen schöne, erlebnisreiche Sommertage mit vielen Eindrücken, an denen ich dann später teilnehmen darf beim Blogbesuch :)

    Liebe Grüsse zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. So,
    liebe Frau Sonja,
    genauso fühlte man sich damals! Jung, ausgelassen, himmelhochjauchzend zur Musik tanzend. Und manchmal auch zu Tode betrübt.
    Und Janis und Co. waren immer mit dabei :)

    Gruss von der BAselHanna

    AntwortenLöschen