06.01.2019

Drei Lebemänner!


Ich wusste nicht, dass Goethe so Scherzhaftes schrieb und die drei Könige, die drei Weisen, die drei Sterndeuter solche Lebemänner und Zechpreller waren.... ;)


Die heiligen drei König' mit ihrem Stern
sie essen, sie trinken und bezahlen nicht gern,
sie essen gern, sie trinken gern,
sie essen, trinken und bezahlen nicht gern.

Die heiligen drei König' sind gekommen allhier,
es sind ihrer drei und sind nicht ihrer vier,
und wenn zu dreien der vierte wär,
so wär ein heiliger drei König mehr.

(...)


Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832


'Die drei Könige' in einer Ausstellung im Museum der Kulturen/Basel


PS. Ich wünsche allen guten Appetit beim Essen des heutigen Dreikönigskuchens!
PPS. Und mit dem baseldeutschen Tipp sollte es auch  klappen mit der Krone: "Dr Keenig isch immer im zwäite Bolle vo linggs!" ;)
PPPS. Viel Glück!


Kommentare:

  1. Sehr nett!
    Und diese Heiligen können nicht nur zu viert, sondern auch zu fünft sein – wie ich feststellen durfte.
    Aber ob DAS Lebemänner waren, die ich da gesichtet habe? Ich glaube nicht.
    Einen schönen Heiligdrei(vier, fünf)königstag
    wünscht Ihnen
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Da hat sich der werte Meister Goethe auch auf die späteren Generationen von Königen berufen, denke ich.
    Das mit dem Zählen hat übrigens nichts gebracht, liebe Hausfrau Hanna.
    Aber geschmeckt hat der zweite Bolle von links vorzüglich.

    Herzlichen Gruss in den Sonntagabend,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  3. Dreikönigskuchen?
    Nachtgruß von
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh,
    liebe Petra,
    da bin ich gespannt auf deine fünf Könige und werde nachher einen Blick auf sie werfen :)

    Lieben Gruss in den Montag
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Herr Goethe hat,
    liebe Frau Quer,
    mit dieser parodieartigen Dichtung bei mir ganz schön gepunktet!

    Ich schicke liebe Grüsse an Sie und an die Königin oder den König in Ihrer gestrigen Runde,
    der/die den richtigen Bolle erwischt hat ;)
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ein Königskuchen,
    liebe Sonja,
    ist ein Hefekuchen mit einem grossen Mittelstück, um das einige runde 'Bollen' angeoednwt sind.
    In einem der 'Bollen' befindet sich ein Plastikfigürchen. Und wer dieses Figürchen in seinem Bollen vorfindet, ist für den Rest des Tages König. Oder Königin!


    Gruss von der 'nur' Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen