12.01.2019

"Lassen Sie es gut sein!"


Gestern.
Im Mailkasten befand sich eine Mail.
Die Absenderin war Frau O.,
die deutsche Fotografin, die mit ihren Porträts bekannt wurde.
Ich wärme die Geschichte mit ihr vom vergangenen Jahr nicht mehr auf.
Nun also eine erneute Mail!


(...)


Ich sass da und seufzte.
Bing! Was bitte war Bing?
War Bing überhaupt eine seriöse Website?
Und was bitte hatte i c h mit Bing zu tun?
Ich hatte doch im vergangenen Jahr alles völlig korrekt gemacht,
das kleine, schwarzweisse Porträt umgehend aus meinem Blogbeitrag entfernt,
eine Erklärungs- und Entschuldigungsmail an Frau O. geschrieben.
Die Angelegenheit war damit für mich erledigt. Basta!
Jetzt wurde ich ärgerlich, aber sowas von ärgerlich!
Und dann begann mein Kopf zu rauchen.




PS. Ich weiss nicht, was ich machen soll...





Kommentare:

  1. Du meine Güte, liebe Hausfrau Hanna: Ich habe keine Ahnung, was ich Ihnen da raten könnte.
    Was Bing ist, wusste ich erst mal auch nicht und habe dann gelesen, dass es eine Internet-Suchmaschine ist. Aber weshalb das besagte Foto dort gespeichert ist - keine Ahnung.
    Sie müssen sich da wohl kompetente Hilfe suchen...
    Viel Glück und toi, toi, toi!
    In echter Sorge,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hausfrau Hanna,
    Bing ist eine Suchmaschine. Könnte auch Google oder sonstwas sein, die das Bild finden.

    Wenn du eine Mediathek hast, dann musst du das fragliche Bild unbedingt auch dort löschen, also nicht nur in deinem Blogartikel. Ich weiß nicht genau, wie es bei blogger.com funktioniert, notfalls googelst du, wie Bilder bei blogger.com komplett gelöscht werden. Denn der Link zum Bild bleibt tatsächlich bestehen, auch wenn kein Blogartikel mehr darauf verweist. Die Suchmaschinen finden das Bild, wenn es nicht in der Mediathek (oder wie immer es bei dir heißt) auch gelöscht wurde.

    Zum Urheberrecht kannst du nochmal googeln. Weiß nicht ob es in der Schweiz anders ist. Für Deutschland kannst du hier nachlesen:
    https://www.urheberrecht.de/urheberrechtsverletzung-was-tun/

    Daumendrückendes Grüßle
    Anhora

    AntwortenLöschen
  3. oje, das ist ja gruslig. da bin ich auch nicht
    kompetent. aber Anhoras tipps klingen gut. alles
    gute, hoffentlich klärt es sich!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir so leid, liebe FrauHanna.
    Keine Ahnung, ob das Folgende ein Weg sein könnte, Anhoras Antwort hat mich drauf gebracht:
    Wenn du bei einem neuen Post ein Bild einfügst, hast du ja oben eine Auswahlleiste, woher du das Bild nehmen möchtest. Ich kann dort ins Blogarchiv klicken und sehe alle Bilder, die ich je verwendet oder auch nur hochgeladen habe. Such da mal, vielleicht kannst du auf dem Weg weiter kommen.
    Ich drück dir die Daumen.
    Und im schlimmsten Fall bezahlst du die Rechnung und ich übernehme einen Teil, weil ich dadurch auch etwas gelernt habe. :)

    Schönes Wochenende trotzdem!

    FrauWind

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hanna,
    ich würde mir rechtlichen Rat holen, oder Nerven bewahren und gar nicht mehr auf solche merkwürdige Post reagieren.
    Es kann auch ein Fake sein, und die richtige Fotografin weiss gar nichts von einer Rechnung.
    Möglich ist alles.
    Auf jeden Fall keine Rechnung bezahlen!

    DAS ist ja schon fast ein Fall für den Staatsanwalt.
    Ich wünsche Dir viel Kraft.
    LG Mantis

    AntwortenLöschen
  6. auf jeden Fall kaufe ich kein Buch mehr von I.O.(ich besitze einige) - es sein denn, es erweist sich so, wie Mantis es eventuell vermutet!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen