Der Troubadour

02.02.2019


Vorgestern
an der Endstation des gelben Trams.
Er sass ganz allein auf einer Bank und spielte
mit Hingabe und beachtlichem  Können auf seiner Gitarre.
Dazu sang er ein Lied in seiner Mundart, 
das von einem 'Schöfli' handelte.
Ich hatte es vorher noch nie gehört.
Ein Solothurner Troubadour.
Kein Berner Troubadour...




PS. Die Berner Troubadours, zu denen Mani Matter, Jacob Stickelberger und Fritz Widmer gehörten, waren in den Sechziger- und Siebzigerjahren bekannte und beliebte Mundartsänger und -musiker.

6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Von diesen begnadeten Sängern dürfte es ruhig noch mehr geben, liebe Hausfrau Hanna.
Das Berner Gespann war natürlich eine imposante Truppe, die bis heute inspiriert und nachhallt.
Ihnen ein beschwingtes Wochenende und lieben Gruss,
Frau Q.

Sonja hat gesagt…

Und ein "Schöfli" ist...Sie werden es wissen!
Solche Menschen sind was Wunderbars...
Gruß von Sonja

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh ja,
liebe Frau Q.,
sie waren begnadete Musiker, Komponisten und Sänger.
Und wissen sie was?
Ich habe 1971 im Theater 'Fauteuil' in Basel ein Konzert erlebt mit ihnen.
Unvergesslich!

Lieben Gruss in den Sonntag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ein 'Schöfli',
liebe Sonja,
ist ein Schäfchen - besungen vom wunderbaren Endstationmusiker :)

Lieben Sonntagsgruss
Hausfrau Hanna

Sonja hat gesagt…

Ach so! Hätte ich mir denken müssen/können.
Dankschön!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oft,
liebe Sonja,
besteht zwischen Deutsch und Schweizerdeutsch der Unterschied nur im andern Vokal... ;)

Gruss von Hausfrau Hanna