Warmwintertage (5)

26.02.2019



An warmen Wintertagen wie diesen beginnt das Blut vorzeitig zu wallen.
Er spielte mit unzähligen Zettelchen.
Auf die er von Hand den immer gleichen Satz geschrieben hat:
Le sang est rouge. Le sang est rouge. Le sang est rouge. Le sang est rouge...



Im kleinen Restaurant am Rhein
gibt's heissi Schoggi und Glühwein...



Wer beide Fehler findet, die sich in diesem Spruch an der Betonwand beim Rhein verstecken, bekommt von mir ein Extralob :)



PS. Ich wünsche allen hier Lesenden einen schönen Februartag mit staunenden Augen beim Unterwegssein :)

8 Kommentare:

PepeB hat gesagt…

Wenn das Blut blau wäre, hätte er's mit dem Adel zu tun.
Und was die Fehler angeht: Ich finde nur ein fehlendes "E" …
(Jetzt musste ich selbst etliche Tippfehler hier in meinem Schreiben korrigieren, ständig diese Dreher.)
Herzliche Grüße in Ihren Sonnentag
Petra

Quer hat gesagt…

Oh ja, das scheint eine heissblütige Ecke in Basel zu sein.
Und fehlerfreie Texte sind im öffentlichen Raum schon fast die Ausnahme.
Auch ich habe im untersten Bild nur ein fehlendes E gefunden, liebe Hausfrau Hanna.
Im zweiten Bild fehlt allerdings auch eines: Beim KAFFE(E) LATTE.
Ihnen einen gemütlichen Abend und herzlichen Gruss,
Frau Quer.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh,
liebe Petra,
ein Basler Adliger also!
So etwas gibt es tatsächlich: In Basel werden die alteingesessenen (und reichen) Familien als 'Daig' bezeichnet und unterscheiden sich auch durch ihren etwas andern Basler Dialekt von den 'gewöhnlichen' Bewohnern ;)

Das fehlende 'E' stimmt natürlich!
Den andern Fehler erkläre ich im nächsten Kommentar ;)

Herzlichen Morgengruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Am Rhein,
liebe Frau Quer,
der Riviera Basels, kann es in der Tat hoch und auch heiss zugehen...

Der zweite 'Fehler' ist ebenfalls im 'Mittelmeer' zu finden.
Wäre die Betonwand, die zu einer Rheinbrücke gehört nämlich weg, wäre der Blick frei auf den Rhein. Und weiter weg dann auf die Nordsee!
Aber sicher nicht auf das Mittlmeer ;)

Das war jetzt wohl etwas gar spitzfindig, oder?

Was auch immer, ich schicke Ihnen einen herzlichen Gruss in den Nachbarkanton
Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

Ich hatte ja gedacht, dass es in diese Richtung laufen könnte mit dem Fehler.
Sie haben ja so Recht, liebe Hausfrau Hanna. :-)
Bei uns hier geht der Blick natürlich in erster Linie in Richtung Mittelmeer.

Herzlichen Mittwochsgruss,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Frau Quer,
für Ihren Nachtrag zum 'Blickrichtungsfehler'!
Wäre die Mauer auf der gegenüberliegenden Seite, ja, dann wäre es die freie Sicht aufs Mittelmeer ;)
(Die Logik fehlt den Sprayern manchmal...)

Herzlichen Mittwochsgruss zurück an Sie
Hausfrau Hanna

PepeB hat gesagt…

Haha, Mittelmeer ist wahrscheinlich die bessere Wahl, mal rein temperaturmäßig – da kann man so "einbetoniert" schon mal träumen dürfen.
Nochmals herzliche Grüße
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist so,
liebe Petra,
selbst ziehe ich jedoch die Nordsee vor :)

Herzlichen Gruss in leicht nordöstlicher Richtung
Hausfrau Hanna