07.10.2019

Basel bleibt bunt (2)


Die ehemalige Kaserne
ist heute ein Kulturzentrum für die freie Theater-, Tanz- und Performanceszene.
Im Moment wird sie saniert.
Vor die eingehüllte Fassade kam eine lange Wand -
und diese wurde von StreetArt-KünstlerInnen aufs Schönste genutzt.





PS. Die Kaserne befindet sich am Rhein auf der Kleinbasler Seite. 
PPS. Wohl deshalb wurde der Fisch zum vorherrschenden Motiv.
PPPS. Bei mir löste der Anblick der Fische und Velos eine Erinnerung aus an einen frauenbewegten Spruch der frühen 80er-Jahre... ;)


Kommentare:

  1. Da können die KünstlerInnen gleich auch noch Komplimente fischen.
    Feine Beispiele zeigen Sie uns, liebe Hausfrau Hanna.
    Schöne Montagsgrüsse,
    Frau Quer

    P.S. Mir imponiert besonders das mittlere Bild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe doch sehr,
      liebe Frau Quer,
      dass die KünstlerInnen das viele Lob der Vorbeigehenden und Schauenden zu Ohren bekommen.
      Und noch dies zum mittleren Bild: Einer der Männer, die auf dem kleinen Vorplatz Boule spielten, wollte für mich sogar die Velos vor dem Bild wegstellen... für ein besseres Sujet.

      Einen bildschönen Dienstag und liebe Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. "Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad"- daran hatte ich lange nicht gedacht. Nun muss ich lächeln, wir waren harmlos...
    Nicht gerade die Schrecken des Patriachats, wollten wir auch nicht sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch,
      liebe Roswitha,
      der Spruch war sowas von harmlos...
      ...und tönte auf Schweizerdeutsch so:
      "A Frau ohni Ma isch wie ne Fisch ohni Velo!"

      Heb's guet und ä liebe Gruess!
      Hausfrau Hausfrau

      Löschen
  3. das ist ja eine klasse-wand! nur schade, dass dieses lebendige Kulturzentrum jetzt pause machen muss. oder geht's hinter der plane weiter?
    lieber gruß
    sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke nicht,
      liebe Sylvia,
      dass es hinter der 'Hülle' weitergeht.
      Aber irgendwann, wenn fertig saniert wird, geht es wiederlos!
      Mit einem Fest :)

      Lieben Gruss in den Dienstag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Fische bilden ja auch Kultur. viele Siedlungen hätte es ohne sie als Nahrungsquelle nie gegeben.
    Ha und den 80er-Jahre-Spruch kenne ich doch auch noch …
    Herzlich bunte Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt,
      liebe Petra,
      mit dem Fisch als Nahrung! Aber als 'Wand-Kunst' und 'Frauen'-Spruch gibt er auch viel her! ;)

      F(r)ischfröhlichen Gruss vom Rheine
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. quercus weiß den spruch noch genau: wow.
    ich musste auch dran denken, mir fiel er nur nicht ein...
    abendgruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hi hi,
    liebe Sonja,
    ja so tönte er! Der Spruch von damals.
    Und für dich nochmals auf Schweizerdeutsch:
    "A Frau ohni Ma isch wie ne Fisch ohni Velo!"

    Morgengruss vom Rheine
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen