01.02.2021

Streifzug (5

Gestern.
Ein kühler Sonntag in Grauwetterfarben.
An solchen Tagen sind wenige Menschen unterwegs am Rhein.
So war es zumindest bis gestern.
Gestern jedoch war alles anders -
gestern strömten alle an den Rhein!
Dieser führte viel Wasser mit sich,
braunes Regen- und Schmelzwasser.
Wir entschieden uns deshalb rasch, 
auf  einem Umweg und hintenrum wieder zurückzugehen.
Als wir beim Neubau des Kunstmuseums vorbei kamen,
sahen wir eine Schönheit, die sich an der Fassadenvergitterung festhielt:
Sie schien hochklettern zu wollen...

Das Rätsel löste sich im Nu auf:  
Es war ein Sonntags-Fotoshooting für Frühlings- oder Sommermode ;)

PS. Ich griff in die Manteltasche und zack, waren auch schon vier Bilder geknipst.
PPS. Zum Abschied winkten wir uns fröhlich zu.
PPPS. Wie lange der Profifotograf noch hatte bis zum perfekten Resultat, weiss ich nicht.
PPPPS: Vielleicht waren wir da bereits wieder zuhause...

Kommentare:

  1. also ich das erste foto sah und deinen text noch nicht
    gelesen hatte, fuhr mir als erstes der satz durch den sinn:
    "ich will hier reiiiiinnnn!" kunst fehlt mir so sehr, einfach in ein museum spazieren und mir die augen ausgucken. da helfen auf dauer auch nicht die schönen kunstbände daheim.
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sah es tatsächlich aus,
      liebe Sylvia,
      und irgendwie ist es auch verständlich, dass wir so gern wieder 'hinein' wollen...

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Ja, es ist, als ob die junge Frau unbedingt da hinein oder hinauf möchte.
    Sicher hat der Fotograf bestechende Bilder geschossen.
    Ihre, liebe Hausfrau Hanna, sind aber auch bestens gelungen.
    Einen lieben Februargruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vergessen,
      liebe Frau Quer,
      ihn zu fragen, in welchem Blatt/welcher Modezeitschrift die Bilder zu sehen sind ;)
      Ich bin auch zufrieden mit meinen Schnappschüssen :)

      Einen lieben Gruss in den 2.Februar
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. es wird vielleicht doch ein aufruf zur öffnung der museen- nur für mode müsste die frau schon viel frieren. was dir alles passiert bei den stadtspaziergängen!
    hab es gut, gruss roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich auch,
      liebe Roswitha,
      das Model musste sehr gefroren haben bei diesem Shooting in diesem eleganten, sommerlichen Outfit!
      Und wer weiss, waren das tatsächlich Werbeaufnahmen für eine baldige Öffnung des städtischen Kunstmuseums...

      Habe es auch gut! Liebe Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Kann mir gut vorstellen, warum gerade diese Location gewählt wurde: Das harmoniert farblich perfekt!
    Viele Grüße an Sie, Frau Mamarazza,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Nicht nur zur Location,
    liebe Petra,
    auch zu den Wetterfarben hatte das Outfit perfekt gepasst! ;)

    Viele Grüsse von der Mama- oder Paparazza Hanna



    AntwortenLöschen
  6. Was für ein hübsches Jungweiblein!
    Man kann feinste Kleinerlebnisse haben allenthalben...
    Schöne Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese täglichen,
      liebe Sonja,
      Kleinerlebnisse sind fein und stimmen froh.
      So ist das!

      Schöne Grüsse zurück (jetzt gehe ich die Karte öffnen und gucken:)))
      Hausfrau Hanna

      Löschen